RPG Blog-o-Quest März 2018 (42): Wie nerdig sind wir eigentlich (noch)?

Auch die 42. Ausgabe der Blog-O-Queste will natürlich beantwortet werden. Die Organisation in diesem Monat übernimmt dankenswerterweise Blogger-Kollege Ackerknecht. Diesen Monat dreht sich alles um „Nerd oder nicht Nerd – das ist hier die Frage“. Mal gucken, wie Sheldon Cooper ich bin :-).

RPG-Blog-O-Quest? Nie gehört? Kurz die Spielregeln: An jedem Monatsersten stellt der jeweilige Ausrichter dem Rollenspielvolk fünf Fragen, welche auf Blogs, in Podcast, in Vlogs oder in Foren beantwortet werden wollen. Dann hat man den Monat über Zeit, um die Fragen zu beantworten. Näheres dazu hinter dem obigen Link. Nun aber auf an die aktuellen Fragen!

Vorab-Bonusfrage: Wie alt seid Ihr? (Auf die Zehnerstelle gerundet reicht vollkommen aus.)
Junge 37 :-). In diesem Jahr stelle ich allerdings noch auf 38.

Frage 1: Ich betrachte mich selbst (nicht) als Nerd, denn ___________________.
Ich betrachte mich selbst als Nerd, denn ich liebe Fantasy, mag Science-Fiction, liebe „verstaubten“ Horror (Lovecraft und Konsorten, wen wundert’s) und kann mit „gewöhnlicheren“ Themen oder vielen „Mainstream“-Hobbys eher wenig anfangen. Dennoch: ich habe einen gutbürgerlichen Beruf, bin Familienvater, Bausparer, in meiner „anderen Freizeit“ (dazu unten mehr) ausgebildeter Musiker, fahre ein „normales“ Auto und trinke mit meinem Nachbarn bei der Gartenarbeit gerne mal ein Bier. Alles also sehr „bieder“, hier im Hause Seanchui. Nichts desto trotz betrachte ich mich eben dennoch als Nerd, denn schließlich muss bei plötzlichem Besuch neben Kinderspielzeug und alten Gläsern auch immer irgendein Rollenspielbuch vom Esstisch geräumt werden, damit alle gemütlich sitzen können :-).

Frage 2: Auf einer Skala von „1“ bis „Sheldon Cooper“, wie nerdig ist das Hobby Rollenspiel?
Kommt drauf an. Ich hätte es immer als „Sheldon“ eingestuft (als äquivalent für 10), aber wie bei jedem Hobby kommt man es darauf an, wie tief man einsteigt. Ich spiele mittlerweile mit einigen Leuten, die gerne mit UNSERER GRUPPE spielen und ansonsten kaum Bezug zu diesem Thema haben. Natürlich sind das Rollenspieler, aber sie sind hier keine Nerds. Ich selbst verbringe keinen Tag ohne Foren, Blogs, Neuigkeiten, Lektüre, Niederschrift oder Spiel rund um das Thema Rollenspiele. Dann wird es auch irgendwie nerdig, nicht wahr?

Frage 3a: Neben dem Rollenspiel betreibe ich noch folgende definitiv nerdige Hobbys:
Frage 3b: Neben dem Rollenspiel betreibe ich noch folgende definitiv nicht-nerdige Hobbys:
Frage 3c: Bei folgenden Hobbys von mir bin ich nicht sicher, wie nerdig sie sind:

Wie sich aus den obigen Antworten bereits entnehmen lässt, bin ich zeitlich schon recht ausgelastet. Arbeit und Familie nehmen mich bis in den Abend voll in Anspruch. Daher besitze ich neben den Rollenspielen (…was bei mir halt nicht nur Spielen bedeutet, sondern auch einen Autorenposten, einen Blog sowie zwei Redaktionsposten und einen Rezensenten-Posten beinhaltet und daher natürlich auch abseits des Spielens reichlich Zeit frisst…) nur noch ein Hobby: Musik. Ich spiele Trompete, Tenorhorn und bin ausgebildeter Dirigent und leite ein Laienorchester hier im Ort. Das mag von Außen auch manchmal nerdig wirken, ist aber eine sehr bodenständige Angelegenheit :-).

Frage 4: Grob über den Daumen gepeilt beträgt der Anteil meines Bekannten- und Freundeskreises, den ich über Rollenspiel und andere nerdige Hobbys kennengelernt habe ___%.
…25%. Wenn man Musik nicht als nerdiges Hobby einstuft. Mit Musik sind es eher 90% :-).

Frage 5: Wenn ich meinen Arbeitskollegen von meinem Hobby Rollenspiel erzähle, dann machen sie so ein Gesicht:
Eher unverständig. Sie haben sich mittlerweile daran gewöhnt, dass ich es spiele und ich rede offen darüber. Interesse oder Neugier konnte ich allerdings bislang nicht wecken :-).

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu “RPG Blog-o-Quest März 2018 (42): Wie nerdig sind wir eigentlich (noch)?

    • Im Moment sind wir eher wenige (ein Leid vieler kleiner Musikvereine hier in der Gegend – im bayerischen Raum sieht die Sache ganz anders aus…). Wir sind ca. 15 aktive Musiker, dafür ist wenigstens die Besetzung sehr ausgewogen (Von der Querflöte bis zum Baß).

      Wir spielen auf Konzerten symphonische Blasmusik (…sofern es die für unsere Größenordnung gesetzt gibt), Klassik und moderne „Pop“-Songs; auf den Auftritten im Jahreskreis (Frühschoppen, Platzkonzerte, Open-Air-Events) dann eher unterhaltsame Musik, von Swing und Pop bis hin zu „klassischer“ Marschmusik wie mal eine Polka, einen Walzer oder einen Marsch. Schützenfeste bespielen wir allerdings kaum, höchstens mal eine Frühschoppen im Zelt.

  1. Pingback: RPG Blog-O-Quest 42: Wie nerdig sind wir eigentlich (noch)? – GREIFENKLAUE – BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.