Rezension: Tage des Mondes

Insgesamt drei einzelne Abenteuerpublikationen sind für “Der Hexer von Salem” erschienen. “Tage des Mondes” von Andreas Melhorn ist dabei der dritte und wohl leider letzte Band.

Aufgebaut ist das dünne Büchlein analog zu den Vorgängerbänden: wieder wird rund ein Drittel des zur Verfügung stehenden Platzes von einer neuen Geschichte Hohlbeins mit Erlebnissen des Hexers in Anspruch genommen. Layout und Design orientieren sich an den hervorrangeden Vorgängerbänden – danke und gut.

Im Februar 1926 sehen sich die SC mit Aufgaben von ganz neuen Dimensionen konfrontiert. Die Tage des Mondes ziehen sie tiefer in die Abgründe der menschlichen Seele, als sie sich hätten träumen lassen. Während sie sich der Klauen des Wahnsinns erwehren, heult bei Vollmond ein Wolf die Begleitmusik… Wieder können die Charaktere auf Bekannte des Hexers treffen, wieder machen sie aber auch wesentlich ausserweltlichere Erfahrungen… Neben dem Szenario enthält der Band auch noch eine ausführliche Vorstellung der Baltimore-Klinik, eines Sanatoriums, dass ein geneigter Spielleiter auch für spätere Zwecke wird weiterzuverwenden wissen.

Wieder sind in den Text zahlreiche Spielleitertipps eingestreut. Dieses Mal läuft die Geschichte auch sehr frei ab und entwickelt sich auch unabhängig von den Handlungen der Charaktere weiter. Insofern ist dies hier der freieste der drei Abenteuerbände. Allerdings ist es auch der wohl „unpulpigste“ der drei Bände; zwar wird hin und wieder für handfeste Action gesorgt, allerdings stehen doch die Abgründe des Wahnsinns und ihre Einbrüche in die Realität im Vordergrund. Das hätte einem „normalen“ Cthulhu-Abenteuer sicher hervorragend zu Gesicht gestanden; für einen Abend voller Action und Rasanz, wie es beim Hexer möglich und auch schon vorgemacht war, ist „Tage des Mondes“ etwas zu langatmig geworden.

Fazit: Sicherlich kein schlechter Band. Ob man das Szeanrio 1:1 übernehmen möchte ist letztendlich irgendwo Geschmacksache; ich hätte lieber mehr Geschwindigkeit gesehen. Nicht zuletzt wegen der ausführlichen Schauplatzbeschreibung auch denen zu empfehlen, die das Szenario nicht unbedingt leiten möchten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s