GRT-Abenteuerwettbewerb: Ende der Einsendefrist

Das Ende der Einsendefrist zu unserem GRT-Abenteuerwettbewerb ist erreicht! Bis zum 30.06.2021 hattet Ihr Zeit, Eure kreativen Vierseiter bei uns einzureichen.

Obwohl wir beide erfahrene Wettbewerbsausrichter sind, sind wir immer wieder überrascht, welche Kreativität in unserer Community schlummert. Auch die Beiträge zum GRT-Abenteuerwettbewerb haben uns zu begeistern gewusst.

Wir werden Eure Beiträge nun an die GRT-Organisatoren, die Macher hinter dem Almanach und an unsere Jury weiterleiten. Alle Teilnehmer halten wir natürlich über die kommenden Einzelschritte auf dem Laufen. Alle anderen dürfen sich schon einmal auf den GRT 2022 freuen, wenn die Ergebnisse des Wettbewerbs im Almanach veröffentlicht werden!

Bei Fragen schreibt uns an!

Wir danken für Eure Teilnahme und hoffen, Ihr hattet soviel Spaß beim Schreiben, beim Überlegen und beim Testen wie wir beim Lesen!

Nice dice
Seanchui & Greifenklaue

GRT-Abenteuerwettbewerb 2021/22: Ein paar Inspirationen

Wie Ihr alle sicherlich wisst, läuft gerade unser Abenteuerwettbewerb für den nächsten Gratis-Rollenspieltag! Noch bis zum 30.06.2021 habt Ihr Zeit, auf genau vier Seiten (na gut, Bilder und Karten zählen extra) Euer Abenteuermaterial zu präsentieren.

Um Euch noch ein paar Denkanstöße und kreative Ideen mit auf den Weg zu geben, haben wir uns gedacht dass es eine gute Idee wäre, Euch ein paar Vierseiter zu zeigen, die andere Autoren zu verschiedenen Anlässen geschrieben haben. Da ist es natürlich ein glücklicher Zufall, dass Organisator Greifenklaue vor rund zweieinhalb Jahren den WTSC ins Leben gerufen hat – denn Winter-Two-Sheet-Contest. Auch bei diesem Wettbewerb ging es darum, Abenteuer auf genau vier Seiten unterzubringen.

Insgesamt gab es damals vier Einsendungen, die sehr unterschiedliche Herangehensweisen an die vier Seiten wählten und auch unterschiedlichste Genres abdeckten. Alle vier Beiträge könnt Ihr HIER immer noch zum Download finden.

Doch auch bei Organisatoren-Kollege Seanchui finden sich waschechte Vierseiter. So zum Beispiel DAGONJI, ein Abenteuer, dass seinen Werdegang als Einseiter für den OPC begann, später jedoch für das Pegasus-Marketing deutlich aufgebohrt wurde. Ebenso gibt es zwei „Szenen des Schreckens“, die einmal als Testballon für den Support gedacht waren, jedoch nie dort verwendet wurden. Sie stellen klassische Lovecraft-Geschichten – bzw. wichtige Szenen daraus – nach und zeigen ebenfalls, wie vier Seiten genutzt werden könnten. Da gäbe es „Das Buch im Haus“ und „Flucht aus Innsmouth„.

Ihr seht: Vier Seiten sind eine Menge Platz, um Eurer kreativen Energie freien Lauf zu lassen. Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Einsendungen!

Viele Grüße

Greifenklaue & Seanchui

9. Winter-OPC: Die Juroren tagen

Nicht nur Eure Tastaturen glühten bis zum bitteren Ende der Deadline, nein, auch unser Postfach kam bis Sonntag Abend kaum mit der Arbeit hinterher! Nun aber ist es vorbei, die Deadline zur Teilnahme am 9. Winter-OPC ist abgelaufen. Es ist beeindruckend zu sehen, wieviel kreative Energie auch in diesem Jahr in der Community schlummert – über dreißig Beiträge sind es geworden!

Als nächstes nimmt nun unsere Jury – bestehend aus den beiden bekannten Podcastern von den niveauvollen Trashtalkern Philipp (als erfahrener Blogger via nerds-gegen-stephan, Rezensent und Gamist) und Elea (als Autorin und Geschichtenschreiberin) und dem Autoren und Illustrator Christian Günther – die Arbeit auf und wird sich der Bewertung der Beiträge widmen. Außerdem werden im Rahmen des Greifenklaue-Podcasts die Schnellstarter-Gewinner ausgelost. Wie immer ist unser Ziel, die Gesamtwertung und den Gesamtdownload am diesmal virtuellen Gratis-Rollenspiel-Tag zur Verfügung zu stellen.

Ach ja, eines noch: Wenn Ihr einen Beitrag eingereicht habt, solltet Ihr eine Bestätigungs-E-Mail von Seanchui erhalten haben. Sollte das nicht der Fall sein, ist irgendwas mit der Mail schiefgelaufen. Nehmt in diesem Fall noch einmal unter seanchui [at] gmx.de Kontakt mit uns auf!

Also, es bleibt spannend!

Viele Grüße
Greifenklaue & Seanchui

9. Winter-OPC: Der Schnellstarterpreis endet heute!

Wenn Ihr bis heute Abend, 23.59 Uhr, noch einen Beitrag zum diesjährigen Winter-OPC einreicht, nehmt Ihr automatisch an der Verlosung der Schnellstarterpreise teil! Zu gewinnen gibt es vier kleine Fanzine-Pakete, bestehend aus einer Ausgabe der „Zine of High Adventure“ sowie einer Ausgabe des englischsprachigen OSR-Zine „Undercroft“!

Die Ausschreibung findet Ihr hier, und was es zu gewinnen gibt hier!

Also, haut in die Tasten! Es lohnt sich!

9. Winter-OPC: Preis-Update

Wir hatten es angekündigt – der eine oder andere fleißige Wichtel war noch unterwegs, um Preise für den diesjährigen Winter-OPC zusammenzutragen. Zu der bereits beachtlichen Liste von Sponsoren gesellen sich heute noch Blogger-Kollege Ackerknecht sowie Sphärenmeisters Spiele!

Ackerknecht

2 x 25 EUR-Gutschein von „Fantasy In“

Sphärenmeisters Spiele

1x das Dishonored RPG
1x Big Puppet (LotFP)
1x Death Robot Jungle (Games Omnivorous)

Ihr seht, es lohnt sich! Unsere Preisliste haben wir entsprechend aktualisiert.
Und nun: Haut in die Tasten! Bis zum 13.12. habt Ihr auch noch die Chance auf unsere Schnellstarterpreise!

(Und wer noch eine Lücke bei den Preisen sieht, kann sich im Dezember bei uns melden, die Schreiber und Autoren freuen sich sicherlich!)

Greifenklaue & Seanchui

9. Winter-OPC: Die Gewinne

Die mittlerweile neunte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen. Um Eure Kreativität noch mehr anzuregen und Euren Basteltrieb in unbekannte Höhen zu treiben, haben unsere fleißigen Weihnachtswichtel wieder reichlich Preise aufgetrieben. Im Moment ist der eine oder andere Wichtel sogar noch unterwegs, aber die folgenden Preise könnt Ihr Euch auf jeden Fall schon einmal notieren. Ein Dank geht wie immer an unsere Sponsoren, die uns sehr herzlich unterstützt haben!

Ackerknecht

2 x 25 Euro-Gutscheine von Fantasy In, Kaid, Bruder Grimm

++++

Dane Rahlmeyer

1 x Hardcover-Ausgabe von „Monster & Magie: Diebe des Drachendolchs“, Beo

++++

Deutsche Lovecraft Gesellschaft

5 x „Der Tod in Venedig“ (FHTAGN-Abenteuer) zzgl. Schnellstarter, Rorschachhamster, Prospero, Philipp L., Jonas, Carsten
5 x „Amnesie“ (FHTAGN-Abenteuer) zzgl. Schnellstarter, Tim, Prospero, Kaid, Elea, Rorschachhamster
5 x „Mens sana“ (FHTAGN-Abenteuer) zzgl. Schnellstarter, Klaus, droesig, Beo, Ingmar, Christian

++++

Erdenstern

1 x CD ANNWN (signiert), Robin
1 x CD Silicium (signiert), Nick Dysen

++++

Heinrich Tüffers Verlag

3 x 1 Startpaket „ULTIMA RATIO – Im Schatten von MUTTER“ (bestehend aus Regelwerk 2.0 + Lukeanische Reich + Erzählerschirm), Nick Dysen, Jens, Marc

++++

Pegasus Spiele

2 x Shadowrun: Alter Ratio (Roman), DraKri, Rorschachhamster
2 x Talisman Adventures RPG (PDF), Sina Mütze, Jens
2 x Grenzland (Kampagnenband für Cthulhu), Tim, Jens

++++

Redaktion Phantastik

1 x Masters Survival Pack 3 (CD-Rom), Nick Dysen
1 x Freiheit für Schwarzenbrück! Teil 1 (Abenteuerband für Finsterland), Luna

++++

Sphärenmeisters Spiele

1x das Dishonored RPG, Dzaarion
1x Big Puppet (LotFP), Prospero
1x Death Robot Jungle (Games Omnivorous), Rorschachhamster

++++

System Matters

1 x SPIRE Grundregelwerk, Kaid
1 x Mietling auf Abwegen (auf 200 Stück limitierte Sonderedition als Hardcover mit Charakterblättern), Cynthia
1 x Abenteuer gestalten, Philipp T.

++++

Truant Verlag

3 Truant-Spielpakete, bestehend aus…

1 x Titansgrave (Abenteuerband für Fantasy AGE)
1 x Pulp Mania (erzählerisches Kartenspiel)
1 x Monsterpark (Soloabenteuer Taschenbuch)
Michael, Tobias, Kaid

++++

Uhrwerk Verlag

1 x PDF im Wert von bis zu 20 Euro, Cynthia
1 x PDF im Wert von bis zu 15 Euro, Philipp H.
1 x PDF im Wert von bis zu 10 Euro, Rorschachhamster

++++

Verlag Torsten Low

1 x Herbstlandepaket (bestehend aus „Herbstlande: Das Rollenspiel“ und dem „Herbstlande-Reiseführer“), Stefan A.

++++

Und denkt auch an unsere Schnellstarterpreise! Unter allen Schnellstartern, die uns einen (oder mehr) Beitrag bis Sonntag, 13.12., 24 Uhr zusenden, werden insgesamt 4 Fanzine-Pakete, bestehend aus einer Ausgabe der „Zine of High Adventure“ sowie einer Ausgabe des „Undercroft“ verlost.

9. Winter One Page Contest

9. Winter One Page Contest

Es ist wieder Dezember, und damit die richtige Zeit um eine liebgewonnene Tradition hochzuhalten. Zum bereits neunten Mal präsentieren wir den Winter One Page Contest, kurz WOPC. Wir, das waren in der Vergangenheit stets Ingo „Greifenklaue“ Schulze und André „Würfelheld“ Skora. Da letztgenannter in diesem Jahr leider seine Zeit nicht dem WOPC widmen kann, übernimmt André „Seanchui“ Frenzer 2020 die Co-Organisation. Für Euch bedeutet diese organisatorische Änderung schlussendlich nichts: Ihr müsst weiterhin Einseiter für eine der weiter unten vorgestellten Kategorien einreichen. Damit genug der Vorworte, lassen wir die Regeln folgen!

Gesucht werden die besten einseitigen Beiträge zu diesen drei Kategorien. Bei den Beiträgen geht es immer um bespielbares Material, ob universell, ob genrebezogen oder für ein konkretes System, ob Abenteuer, NSC, Kartenmaterial, Zufallstabellen etc. pp. Da die Kategorien einzeln gewertet werden, muss diese auf dem eingereichten Einseiter ausgewiesen werden.

THEMEN UND KATEGORIEN
– 01. Im Doppelpack
Hintergrund: Diese Kategorie entstand aus der Idee heraus, Material für einen Spieler und einen Spielleiter für sogenannte „One-on-Ones“ – also das Spiel im Doppelpack – zu sammeln. Durch den Kategorientitel könnt Ihr aber auch im Doppelpack auftretende Endgegner, gespiegelte Dungeons oder drachische Zwillinge einreichen.

– 02. Im Griff der Seuche
Hintergrund: Was wäre ein Wettbewerb im Jahr 2020, wenn er nicht DAS Thema des Jahres aufgreifen würde? Regeln für Krankheiten, ein Seuchenarzt als interessanter NSC oder neue Nurgle-Dämonen: Entwerft euren rollenspielerischen Gegenentwurf zur Corona-Krise.

– 03. Verraten und verkauft
Hintergrund: Neue Hehlerware für den Schwarzmarkt, eine gemeine Intrige des falschen Auftraggebers, ein unerhörterweise weitergegebenes Geheimnis: Diese Kategorie kann weit interpretiert werden.

WEITERES
Erneut steht Euch je eine A4 Seite zur Verfügung, um darauf Eure Ideen zu entwerfen. Diese sind für sich ja schon recht weitläufig auslegbar. Wir geben auch kein System vor – nehmt das, welches Euch am besten passt/gefällt (oder haltet es universell).

Spielmaterial kann z.B. sein: Abenteuer, Dungeons, Szenarien, Encounter, Kampagnenbögen, Rollenspiele, Schauplätzen, Zufallstabellen, NSCs/Monstern, magische Gegenstände etc. pp. Man kann es auch mischen, einige Plothooks werten z.B. magische Gegenstände, NSCs oder Monster ziemlich auf.

DIE LAUFZEIT
Der 9. WOPC startet: Dienstag, 01.12.2020 – 11:00 Uhr
Der 9. WOPC endet: Sonntag, 03.01.2021 – 23:59 Uhr

Somit stehen Euch gute 34 Tage für die Umsetzung Eurer Ideen zur Verfügung. Da sollte sich doch was machen lassen.

DIE EINSENDUNGEN
Bitte achte darauf das Deine Einsendung/en folgende Daten enthält:
– Vor- u. Nachname
– Postadresse (für den Gewinnfall)
– Deine Einsendung/en im Anhang als .pdf (s.u.) inkl. Kategorie mit der Benennung: „name_kat_abenteuername_(sys)“, z.B. m.mustermann_imdoppelpack_drachenzwillinge_(dungeonslayers).pdf
[Wenn Du anonym bleiben möchtest, bitte Forenname o.ä. nutzen, wenn kein System genutzt wird, dann Klammer weglassen]

Da wir viele Gewinne haben und in den bisherigen WOPC nahezu jeder auch etwas gewonnen hat, denk bitte an die Postadresse, da es sonst zum Ausschluss kommt.

Sollten Lizenzen betroffen sein, müssen diese auf dem eingesendeten Onepager oder einer seperaten Seite aufgeführt sein (z.B. OGL, DS-Fanwerk oder Savage Worlds Fanlizenz)! Universelles Material könnt ihr auch selbst unter eine CC-Lizenz stellen.

DAS EINSENDUNGSFORMAT
Wir bitten um Zusendung der Einsendung im „.pdf“ Format, wobei jede Einsendung eine maximale Größe von 10 MB nicht überschreiten darf.

Bitte verzichtet auf die Nutzung eines Kopierschutzes, das erleichtert uns unsere weitere Arbeit, wie etwa das Erstellen eines Downloaddokumentes oder das Kommentieren der Juroren innerhalb des Dokuments.

Wohin sende ich meine Einsendung/en?
Deine Einsendung sende bitte mit dem Betreff „WOPC [und dem Einsendungstitel] an:

seanchui (at) gmx (.) de

Dank der Hilfe eines gewissen weißbärtigen etwas dicklichen Mannes in einem roten Mantel, konnten wir viele schöne Gaben zusammenstellen. Damit wir hier aber nichts ins Schwafeln verfallen, direkt zu den Fakten:

DIE GEWINNE
Die Preise werden in Kürze veröffentlicht.

Die ersten Plätze jeder Kategorie können sich nach ausgeloster Reihenfolge ihre Gewinne aussuchen (einmal komplett frei und dann noch einen weiteren „kleinen“ Preis), dann wird dreimal für Platz 2 und dann dreimal für Platz 3 gelost – danach wird zwischen allen weiteren Beiträgen ausgelost – und es gibt gute Chancen, dass jeder Einreicher etwas gewinnen kann. Oder auch bis zu drei Gewinne, wer drei Einseiter einreicht. Oder gar 6, wenn man es dreimal auf Platz 1 schafft … Die Verlosung wird traditionell im GKpodcast mitgeschnitten.

DER SCHNELLSTARTERPREIS
Unter allen Schnellstartern, die uns einen (oder mehr) Beitrag bis Sonntag, 13.12., 24 Uhr zusenden, werden insgesamt 4 Fanzine-Pakete, bestehend aus einer Ausgabe der „Zine of High Adventure“ sowie einer Ausgabe des „Undercroft“ verlost.

SONSTIGES
Mit der Teilnahme sichert Ihr zu, dass Ihr der Urheber der Einsendung seid.

Eure Daten werden ausschließlich für den Versand der Preise, sowohl elektronisch wie auch physisch genutzt. Eine Versandadresse, Deinen Beitrag und die Kategorie, für die Du einreichst, muss in Deiner Einreichungsmail sein.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, das Greifenklaue & Seanchui in puncto Preise nur eine präsentierende Rolle einnehmen, Für den reibungslosen Versand sind ausschließlich die Sponsoren verantwortlich. Sicherlich helfen wir bei Problemen gerne weiter und sind an einer, für beide Seiten akzeptablen Lösung interessiert.
Hierzu sei noch gesagt, dass die Sponsoren zeitnah zu den entsprechenden Gewinnverkündungen von uns informiert werden und aufgrund von Urlaub/Ferien es manchmal etwas dauern kann.

Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich!

Für Fragen stehen wir unter der o.g. eMail-Adresse zur Verfügung.

Verlinkungen auf den “Winter OPC” sind ausdrücklich erwünscht.

Die Einsendung sollte Euren Namen oder Euer Pseudonym tragen (in der Form, in der ihr es einsendet, wird es veröffentlicht).

Bilder (Karten, Skizzen …) sind erlaubt, auch Fremdbilder, wenn ihr sie veröffentlichen dürft, dann aber neben Euren Namen erwähnen, wer es illustriert hat oder den entsprechenden Rechtshinweis geben.

Die Rechte an der Einsendung verbleiben bei Dir, wenn Du es also bloggen willst, nur zu (bitte aber nach der Gewinnerbekanntgabe des Winter OPC)!

Uns räumst Du das Recht zur pdf-Veröffentlichung ein. Außerdem behalten wir uns vor, Euer Werk abzudrucken.

Ausdrücklich darf neben Euren Namen auch Eure Website oder Euer Blog genannt werden.

Bis zu drei Beiträge pro Teilnehmer sind erlaubt (und werden im Weihnachtspreis sowie bei der Preisvergabe/Verlosung entsprechend berücksichtigt). Sie können aufeinander Bezug nehmen, werden aber separat bewertet, sollten also in jedem Fall Solo funktionieren.

Wirklich nur eine Seite. Eine Vorderseite. A4. Bei der Schriftgröße probiert selber – wenn ihr es nicht mehr lesen könnt, ist es ein guter Indikator dafür, dass es zu klein ist. (Ich empfehle min. 7 zu nutzen)
Teilnehmen darf jeder außer den beiden Veranstaltern (Greifenklaue, Seanchui).

Mehr-Personen-Einreichungen: Sind erlaubt und möglich. Macht bitte deutlich, wer der Einsender ist, damit wir einen Ansprechpartner haben.

Auch beim Lektorat oder den Illus kannst Du Dich unterstützen lassen. Lektoren freuen sich über Erwähnung und der Illustrator sollte Dir die Bildrechte im Rahmen dieses Wettbewerbs und seiner Bedingungen einräumen.

Mehrebenen-Konzepte sind nicht erlaubt. Diese lassen sich leider nicht in einem Sammel-pdf ohne weiteres umsetzen (und umgehen sozusagen auch das Einseiten-Konzept).

Deine Einreichung sollte bisher unveröffentlicht sein und kann nur in einer Kategorie eingereicht werden. Solltest Du ein Crossover oder gar ein Triple mehrerer Stichworte gemacht haben, musst Du es trotzdem einer Hauptkategorie zuordnen.

Bei Fragen schreibt uns an!

DIE JURY
Die Jury besteht bisher aus den beiden bekannten Podcaster von nerds-gegen-stephan: Philipp als erfahrener Blogger, Rezensent und Gamist, Elea als Autorin und Geschichtenschreiberin. Als dritten Juror konnten wir den Autor und Illustrator Christian Günther gewinnen.

…UND AUF GEHT`S
Somit wünschen wir Euch nun viel Erfolg bei der Entwicklung Eurer Einsendung und hoffen, dass wir erneut tolles Spielmaterial zusammenbekommen. Die letzten Jahre waren da wirklich ein toller Ideenquell (siehe z.B. hier) und haben uns viele tolle Stunden am Spieltisch eingebracht. Also dann frisch ans Werk und tragt den Winter One Page Contest in die Welt hinaus.

Euer Greifenklaue & Euer Seanchui

Es ist wieder Winter-OPC!

Hell yeah! Was habe ich mich über die heutigen Nachrichten der Blogger-Kollegen Greifenklaue und Würfelheld gefreut. Denn es ist endlich wieder Zeit für den diesjährigen OPC. Nachdem im letzten Jahr ein Alternativwettbewerb ausgerichtet wurde, ist nun endlich wieder „das Original“ am Start :-). Wie immer geht es bei diesem OnePageContest darum, Spielmaterial auf genau einer A4-Seite zu präsentieren. Und wie immer haben die Beiden haufenweise Sponsoren an Land gezogen – es gibt also reichlich Material zu gewinnen.

Den Startbeitrag nebst Vorstellung der Kategorien findet Ihr HIER, die Gewinnübersicht HIER. So, genug geredet. Ich habe Einseiter zu basteln :-).

Zwischen den Jahren… Version 2018

Advent? Check. Weihnachten? Check. Rauhnächte? Check.

Ein weiteres Jahr des cthuloiden Bloggens nähert sich dem Ende und wie üblich werde ich an dieser Stelle ein wenig sentimental. Daher möchte ich – wie es diese Zeiten nun einmal mit sich bringen – alte Traditionen aufrecht erhalten und Euch an vergangenem und geplantem teilhaben lassen. Schauen wir uns doch einmal an, was das letzte Jahr für meinen Blog so bereithielt:

Fakten

Zunächst präsentiere ich Euch wieder ein paar Fakten zu diesem kleinen Cthulhu-Blog:

  • Ich durfte über 18.000 Leser im gerade vergehenden Jahr auf meinem Blog begrüßen. Damit sind die Leserzahlen hier zwar leicht rückläufig, doch das lässt sich mit dem fehlenden Adventskalender erklären, der im letzten Jahr doch für deutlich mehr Traffic auf meinen Seiten sorgte. In diesem Jahr war ich schlicht nicht organisiert genug, um rechtzeitig mit der Planung eines Adventskalenders zu beginnen. Vielleicht im nächsten Jahr wieder 🙂
  • Insgesamt habe ich im vergangenen Jahr 66 Blogeinträge verfasst. Auch die Zahl der Einträge ist damit leicht rückläufig und ja, natürlich haben sich auch einige „Cthulhus-Ruf-Bestseller“-Artikel dazwischengemogelt. Doch ich bin meiner persönlichen Zielsetzung, ca. einen Beitrag in der Woche hier zu liefern, nach wie vor treu geblieben.
  • Gerade einmal sechs Rezensionen haben es auf diese Seiten geschafft, und davon sind auch gerade einmal zwei tatsächlich Rollenspielpublikationen gewidmet. Nun, das ist dem simplen Umstand geschuldet, dass ich nunmehr Teil des CTHULHU-Autorenteams bin. Zwar nimmt mir das weder meine eigene, kritische Meinung noch schützt es Verlag und Redaktion davor, sich mit meiner oftmals engstirnigen und kritischen Sichtweise auseinandersetzen zu müssen (…nachzulesen im cthulhu-forum…). Doch ich möchte natürlich meinen Kollegen im Team nicht ständig „in die Parade“ fahren und ihre Texte hier schlecht machen oder hochjubeln. Das widerspricht meiner Vorstellungen eines „Team“-Gedankens. Daher habe ich hier den Rezensions-Output deutlich reduziert.
  • Wie immer war ich bemüht, ein wenig Spielmaterial zu präsentieren. Da kam mir die Wiederbelebung der „Beststeller“-Rubrik natürlich sehr gelegen. Ich selbst habe zwar auch ein paar PDFs hier online stellen können, allerdings ist das für den OPC entstandene Material dann doch eher wenig cthuloid angehaucht.

Abseits des Blogs war ich deutlich fleißiger. Wie ich erwähnte habe ich die PLAY-Redaktion des Lovecrafters, dem Vereinsmagazin der dLG übernommen und konnte mit meinen genialen Autoren in beiden Ausgaben des ablaufenden Jahres einen bunten Strauß von Spielmaterialien präsentieren. Ebenfalls in Zusammenarbeit mit der dLG entstand mein Abenteuer für den „FHTAGN“-Schnellstarter, den ihr HIER herunterladen könnt. Ein weiteres besonderes Augenmerk lag auf dem Ringboten, dem ich im vergangenen Jahr viel Zeit gewidmet habe. Für den Ringboten entstanden eine Unmenge an Rezensionen und Artikel, über siebzig an der Zahl. Hier konnte ich ganze „DSA“-Pakete besprechen, Erzählspiele, Hörspiele und Rollenspielmusik… die Bandbreite des von mir konsumierten und bewerteten (und tatsächlich oftmals auch verwendeten) Materials übersteigt die cthuloiden Möglichkeiten dieses Blogs um ein vielfaches und ich bin froh, mich dort austoben zu können.
Zu guter Letzt habe ich auch im CTHULHU-Team mitgearbeitet. Mein Name wird wohl in der einen oder anderen Publikation im Jahr 2019 auftauchen, und auch, wenn ich nicht vollumfänglich zufrieden bin, bin ich doch stolz darauf, hier mein Scherflein beitragen zu dürfen.

Was hätte sein sollen?

Als nächstes möchte ich mich ein wenig mit meinen Planungen vergleichen. Gucken wir doch noch einmal, was ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte:

Weitergehen wird es mit meinem „normalen“, redaktionellen Artikelprogramm: Hin und wieder eine News-Meldung, Rezensionen von interessanten Produkten und Spielberichte, so es denn etwas Berichtenswertes gibt. Dazu kommen – wenn alles klappt – auch wieder ein oder zwei Szenarien aus meiner Feder.

Da habe ich nicht viel hinzuzufügen.

Gerade arbeite ich außerdem an einer Artikelreihe, die sich mit Geistern, der Gaslichtära und Investigatoren dazwischen beschäftigen soll. Ich habe schon einen groben Rahmen fertig, doch wann ich damit online gehen werde, kann ich noch nicht genau abschätzen.

Tja, das ist dem Zeitmangel zum Opfer gefallen. Das Thema ist allerdings „nur“ aufgeschoben und nicht aufgehoben. Ich möchte hier unbedingt noch etwas machen.

Die Beschäftigung mit dem OPC – vorher wie hinterher – hat hier auch eine schöne Tradition, die ich fortzusetzen gedenke. Außerdem habe ich die besondere Ehre, im Juni die RPG-Blog-O-Queste ausrichten zu dürfen! Ich bin schon jetzt sehr gespannt, wie man sich aus Ausrichter fühlt und wie die Resonanz auf die Queste sein wird.

Ich denke, den OPC habe ich auf diesen Seiten mehr als gewürdigt. Eine großartige Veranstaltung und in diesem Jahr sogar Doppelsieger zu sein, freut mich immer noch ungemein. Und auch die Juni-Queste hat extrem viel Spaß gemacht. Die Ausrichtung war ja etwas… spezieller… und so hat es gedauert, bis die ersten Beiträge eintrudelten. Doch es sind großartige Beiträge geworden und ich bin sehr froh, dass so viele Bloggerkollegen mitgemacht haben!

Geplantes für 2019

Wie immer möchte ich meinen Jahresrückblick mit einem kleinen Ausblick auf das schließen, was Euch – geplant – im nächsten Jahr hier erwarten soll.

?

Tatsächlich bin ich noch recht unschlüssig, wie es hier weitergehen kann und soll. Das wird in erster Linie davon abhängen, welche meiner rollenspielerischen Hobby-Tätigkeiten ich im nächsten Jahr noch in vollem Umfang nachverfolgen möchte. Die Mehrfach-Belastung aus Autor, Rezensent und Redakteur schlägt sich immer mehr hier in diesem Blog nieder. Und natürlich macht die regelmäßige Teilnahme an der Blog-o-Quest zwar Spaß, doch tragen die gelegentlichen Nähkästchen-Plaudereien auch nicht wirklich durch ein Blogjahr. Die Früchte aller übrigen Tätigkeiten, die aber mit deutlich mehr Arbeit zusammenhängen – wie die Niederschrift längerer Artikel, das Verfassen von Rezensionen oder die Zusammenarbeit mit anderen Autoren, egal ob aus Wettbewerben oder anderen Hintergründen heraus – fließen erst einmal in andere Projekte, bevor sie den Blog betreffen können. Von daher ist es schwierig, genaue Prognosen über den Fortgang hier auf diesen Seiten zu stellen.

Wenn ich wider Erwarten größere Zeitfenster in meiner persönlichen Planung sehe, dann möchte ich…
…die „Geisterjäger im Gaslicht“-Artikel auf den Weg bringen
…endlich wieder ein eigenes Blog-Abenteuer schreiben
…Artikel über deutsche Sagen und Legenden einführen
…etwas für den GRT basteln
…wieder aktueller mit News-Artikeln dabei sein
…unbedingt etwas zu Cthulhu Wild West machen
…unbedingt etwas zu Katzulhu machen
…einen Wettbewerb ausrichten

Doch das ist – wie gesagt – überhaupt nicht abzuschätzen. Doch all diese Themen bewegen mich nach wie vor. Seufz.

Für den Moment bleibt mir an dieser Stelle nur noch, Euch allen einen guten Übergang in das nächste Jahr und viele schaurig-cthuloide-grausige Momente für 2019 zu wünschen. Danke, dass ihr mir im vergangen Jahr die Lesetreue gehalten habt – und ich hoffe, wir lesen uns bald wieder!

Seanchui