10. Winter-OPC: Die Juroren tagen

Nicht nur Eure Tastaturen glühten bis zum bitteren Ende der Deadline, nein, auch mein Postfach kam mal wieder bis Sonntag Abend kaum mit der Arbeit hinterher! Nun aber ist es vorbei, auch die Deadline zur Teilnahme am 10. Winter-OPC ist abgelaufen. Es ist beeindruckend zu sehen, wieviel kreative Energie auch in diesem Jahr in der Community schlummert – über vierzig Beiträge sind es geworden!

Als nächstes nimmt nun meine großartige Jury – bestehend aus der bekannten Podcasterin vom „Niveauvollen Trashtalk“ Elea (als Autorin und Geschichtenschreiberin), WOPC-Mitgründer André „Würfelheld“ Skora und dem „GK-Podcast“-Gefährten Christophorus – die Arbeit auf und wird sich der Bewertung der Beiträge widmen. Wie immer ist unser Ziel, die Gesamtwertung und den Gesamtdownload am Gratis-Rollenspiel-Tag zur Verfügung zu stellen.

Die Schnellstarterpreise sind bereits verlost und haben ihren Weg bereits vor Weihnachten angetreten – die glücklichen Gewinner Andreas, Dzaarion und Doc Byte sollten sie erhalten haben!

Ach ja, eines noch: Wenn Ihr einen Beitrag eingereicht habt, solltet Ihr eine Bestätigungs-E-Mail von mir erhalten haben. Sollte das nicht der Fall sein, ist irgendwas mit der Mail schiefgelaufen. Nehmt in diesem Fall noch einmal unter seanchui [at] gmx.de Kontakt mit mir auf!

Also, es bleibt spannend!

Viele Grüße
Seanchui

10. Winter-OPC: Auf der Zielgeraden

Die mittlerweile zehnte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen.

Der 10. WOPC endet: Sonntag, 02.01.2022 – 23:59 Uhr. Wir sind damit mittlerweile auf der Zielgeraden angekommen. Nutzt die vor uns liegenden Feiertage, haut in die Tasten und überrascht mich und die Jury mit Euren Beiträgen.

Die Ausschreibung findet ihr hier – und, ach ja, es gibt eine ganze Menge zu gewinnen :-). Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg!

10. Winter-OPC: Ein Blick auf Preise und Sponsoren #4

Der 10. Winter-OPC, das Jubiläum, ist gestartet. Wie immer sollt Ihr Spielmaterial auf einer A4-Seite unterbringen, dieses Mal habt Ihr sogar die Wahl zwischen vier verschiedenen Kategorien. Und wie immer gibt es eine ganze Menge toller Preise zu gewinnen. Und auf einige dieser Preise (und auch auf die Sponsoren) will ich heute einen kleinen Blick werfen und vor allem ein paar nützliche Links mitliefern!

Obscurati Publishing

Obscurati Publishing ist nicht nur neuer Sponsor des WOPC, sondern zugleich auch noch ein recht junger Verlag. Das erste Projekt, „Tiny Dungeons„, wurde sehr erfolgreich per Crowdfunding finanziert. Das minimalistische Fantasy-Rollenspiel liefert einen einfachen Regelkern mit 2W6 UND einen ganzen Haufen spannender Setting-Ideen. Rezensiert habe ich das Ganze mal für den Ringboten. Gut, dass „Tiny Dungeons“ + das Einstiegsabenteuer „Aufbruch zur Drachenspitze“ in unser Preisliste steht. Gleiches gilt auch für das neueste Projekt, „In die Finsternis“. Da das System erst vor kurzem finanziert wurde, gibt es hier die PDF zu gewinnen.

Redaktion Phantastik

Die emsigen Damen der Redaktion Phantastik sind langjährige Sponsoren des Winter-OPC. In diesem Jahr haben sie das Grundregelwerk zu „Finsterland“ beigesteuert. „Das Finsterland-Rollenspiel ist ein Fantasyspiel in einer Welt der Magie und des Fortschritts. Es spielt in einer Welt nicht unähnlich dem 19. Jahrhundert in Europa, aber mit Magie, Maschinen und Monstern. Der komplett ausgearbeitete Hintergrund hat ein einsteigerfreundliches Regelsystem mit einer freien Charaktergenerierung, sofort einsatzbereite Gegner, Monster und Bestien und ein vollständiges Einstiegsabenteuer.“ Seht Euch auch das zahlreiche Zusatzmaterial an!

Truant Verlag

Gleich fünf beeindruckende Rollenspielpakete hat unser Sponsor Mario Truant gepackt. Dabei wird es in erster Linie fantastisch: Das „Trudvang Spielerbuch“ und „Barbarians of Lemuria“ sind vollwertige Fantasy-Rollenspiele, mit denen ihr in ganz unterschiedlich gefärbte Settings eintauchen könnt. „Titansgrave“ ist eine Kampagne für „Fantasy AGE“ (dass Ihr Euch auch unbedingt ansehen solltet, wenn ihr auf moderne und schlanke Fantasy-Systeme steht), mit einem unverbrauchten Hintergrundsetting. Zu guter Letzt ist noch das Solo-Abenteuer „Monsterpark“ im Paket: „Der König langweilt sich! Ihn verlangt nach einem Tierpark von nie dagewesener Vielfalt, gefüllt mit spektakulären Fabelwesen. Vier Zauberer beauftragt er, in Steppen und Wäldern, Bergen und Meeren seines Reiches auf die Jagd nach geeigneten Kreaturen zu gehen – und DU bist einer davon! Begleitet von einer Handvoll treuer Helfer begibst du dich auf große Monsterjagd. Von deinen Entscheidungen hängt es ab, welche Bestien du aufspürst und ob du sie rechtzeitig im Palast abliefern kannst. Wird dein Fang den König begeistern und dir den Titel des »Königlichen Zoodirektors« eintragen?

Uhrwerk Verlag

Last but not least: Auch der Uhrwerk-Verlag hat sich dankenswerterweise ein weiteres Mal in die Liste der Sponsoren eingetragen. Wie auch im vergangenen Jahr gibt es ein paar PDF-Gutscheine zu gewinnen, mit denen Ihr im Uhrwerk-Shop einkaufen gehen könnt. Und Uhrwerk hat mit „Star Trek“, „Splittermond“, „Mutant: Year Zero“, „Coriolis“, den „Verbotenen Landen“, „Vaesen“, „Fate“ und vielen anderen einige höchst interessante Systeme im Portfolio. Für Schnäppchenjäger: gerade für die auslaufenden Reihen „Space 1889“ und „Numenera“ gibt es die PDFs auch im Sonderangebot!

Das war es für heute. Damit haben wir alle Preise einmal etwas genauer unter die Lupe genommen. Es gibt wahrlich tolle Perlen darunter, also: haut in die Tasten!

10. Winter-OPC: Ein Blick auf Preise und Sponsoren #3 (Nicht-Rollenspielbücher)

Der 10. Winter-OPC, das Jubiläum, ist gestartet. Wie immer sollt Ihr Spielmaterial auf einer A4-Seite unterbringen, dieses Mal habt Ihr sogar die Wahl zwischen vier verschiedenen Kategorien. Und wie immer gibt es eine ganze Menge toller Preise zu gewinnen. Und auf einige dieser Preise (und auch auf die Sponsoren) will ich heute einen kleinen Blick werfen und vor allem ein paar nützliche Links mitliefern!

Lovecrafter

Bereits im letzten Jahr trat die Deutsche Lovecraftgesellschaft erstmals als Sponsor des Winter-OPC in Erscheinung. Auch in diesem Jahr sind wieder ein paar Bände für das hauseigene cthuloide Horrorsystem FHTAGN in der Gewinnliste – namentlich „Mens Sana„. Aber auch drei Ausgaben des aktuellen „Lovecrafters“ gibt es zu gewinnen. Der Lovecrafter ist das Hausmagazin der dLG und beschäftigt sich mit diversen lovecraftschen Themen. Seit 2016 versorgt das Vereinsmagazin Lovecrafter die Leserschaft mit Informationen rund um H. P. Lovecraft und greift dabei ebenso die aktuelle Rezeption auf. Gleichzeitig dient das Magazin dem Verein als Sprachrohr, um über die vielfältigen Aktivitäten zu berichten. Natürlich findet auch Spielmaterial Einzug in das fertige Heft, aber es ist nicht der Schwerpunkt. Zu gewinnen gibt es die voluminöse Doppelausgabe 7/8, die zwei Szenarien für FHTAGN enthält, aber auch sonst einiges Interessantes. Weitere Details gibt es direkt bei der dLG.

Into the Green

Erdenstern, das ist: „Musik, speziell komponiert für Dein intensiveres Spielerlebnis. Das ist Dein Abenteuer-Soundtrack. Ob als Inspirationsquelle für Autoren und Spielleiter, als Hintergrundmusik im Spiel oder als besonderer Momentverstärker für eine wichtige Szene.“ Erdenstern sind langjährige Sponsoren des Winter-OPC. Und stets widmen und signieren sie auch die Preise, welche sie der Preisliste hinzufügen. In diesem Jahr haben sie mir – zur Feier der „Sommer“-Kategorie – eine Ausgabe von „Into the Green“ in Aussicht gestellt. Sie beschreiben ihr Album so: „„Into The Green“ begleitet Euch in eine grüne Szenerie – mit mächtigen Wäldern, tiefen Mooren, Hügeln, Ebenen und dergleichen. Ihr trefft allerlei fröhliches Volk, seltsame, gefährliche Wesen und geheimnisvolle Priester eines lang vergessenen Glaubens. Erlebt erbitterte Kämpfe, Abenteuer, Rätsel und Heldenmut.“ Eine Demo gibt es auf ihrer Homepage, eine Rezension gibt es zum Beispiel beim Ringboten.

Spielvergnügen von Pegasus

Auch Pegasus Spiele sind bereits langjährig in der Sponsorenliste des WOPC vertreten. Dass sie aber nicht nur Rollenspiele können – wir alle wissen, dass sie mit „Shadowrun“ und „Cthulhu“ nicht nur langjährig zwei sehr erfolgreiche Linien verlegen, sondern mit „Gurps“, „7te See“, „Talisman“ und demnächst auch „Midgard“ auch reichlich anderweitig Rollenspielerfahrung gesammelt haben – beweisen sie mit ihren diesjährigen Preisen.

Da wäre zum einen „MicroMacro Crime City„, welches auch den Preis zum Spiel des Jahres einheimsen konnte. „Verhängnisvolle Geheimnisse, hinterhältige Überfälle und kaltblütige Morde sind hier an der Tagesordnung. Die örtliche Polizei ist nicht mehr in der Lage, die Geschehnisse zu kontrollieren. Daher ist die Arbeit pfiffiger Ermittler gefragt. MicroMacro Crime City ist ein kooperatives Detektivspiel. Gemeinsam lösen die Spieler 16 knifflige Kriminalfälle, indem sie Motive ermitteln, Beweise finden und die Täter überführen. Ein aufmerksames Auge ist ebenso gefragt wie kreative Kombinationsgabe….“ Genrelastiger wird es dann bei „Dune – Geheimnisse der Häuser„: „Das ist ein kooperatives Spiel, das auf dem Prinzip von „Detective – Ein Krimi-Brettspiel“ beruht. Die Spieler schließen sich dem Widerstand gegen das Haus Harkonnen an und erleben gemeinsam eine packende Geschichte.“ Noch mehr Infos liefert die passende Rezi beim Ringboten.

Nicht nur als Brettspielspaß sondern auch als Inspirationsquelle funktioniert „Kameloot„. „In Kameloot versuchen die Spieler, am Ende das meiste Gold zu besitzen. Dazu verkaufen sie Magische Gegenstände…„. Und abgerundet wird das diesjährige Gewinnportfolio mit dem Spiele-Comic „Lilly van Helsing„. „Was tun, wenn Werwölfe, Vampire und andere Kreaturen des Nachts ihr Unwesen treiben? Ganz klar: die Sicherheitsfirma „Stille Nacht“ muss ihre Expertin Lilly Van Helsing schicken!“ Auch hier liefert der Ringbote detailliertere Einblicke!

Das war es für heute. Beim nächsten Mal werfen wir einen Blick auf die übrigen Preise!

10. Winter-OPC: Ein Blick auf Preise und Sponsoren #2 (Oldschool-Gefühle)

Der 10. Winter-OPC, das Jubiläum, läuft. Wie immer sollt Ihr Spielmaterial auf einer A4-Seite unterbringen, dieses Mal habt Ihr sogar die Wahl zwischen vier verschiedenen Kategorien. Und wie immer gibt es eine ganze Menge toller Preise zu gewinnen. Und auf einige dieser Preise (und auch auf die Sponsoren) will ich heute einen kleinen Blick werfen und vor allem ein paar nützliche Links mitliefern! Heute widmen wir uns mal den oldschooligen Elementen der Preisliste!

Der Heilige von Bruckstadt

Gazer Press ist ein noch recht junger Verlag aus Wien. Auf seiner Homepage charakterisiert Marcus seinen Verlag so: „Gazer Press ist ein kleiner Indie-Verlag in Wien, gegründet 2021, um Rollenspiele zu publizieren. Unsere Abenteuerbände sind von der klassichen Fantasy inspiriert, von Autoren wie Robert Howard, Fritz Leiber, H. P. Lovecraft und Jack Vance. Inspirierend sind für uns aber auch literarische Erzählungen abseits der Fantasy wie Daniel Kehlmanns Tyll oder Joseph Conrads Herz der Finsternis, ebenso wie historische und kultur-anthropologische Fachbücher.“

Der Heilige von Bruckstadt ist ein ganz schön modernes OSR-Modul. Worum geht’s? „Der Heilige von Bruckstadt ist ein bizarr-barockes Rollenspielabenteuer für zwei bis vier Charaktere der Stufe 1. Der Dungeon-Crawl zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges führt die Spieler in die Katakomben unterhalb des vergessenen Ortes Bruckstadt. Das Abenteuer wurde mit Blick auf das D&D-basierende Regelwerk von Lamentations of the Flame Princess geschrieben, ist aber mit jedem anderem Old School-Regelwerk ebenso spielbar.“ Mehr Verlagsinfos gibt’s hier, eine Rezension des Ganzen findet Ihr beispielsweise beim Würfelabenteurer.

OSR vom Sphärenmeister

Zu den emsigsten Sponsoren des Winter-OPC gehört seit Jahr und Tag Roland von Sphärenmeisters Spiele. Auch in diesem Jahr hat er sich nicht lumpen lassen und einige sehr interessante Produkte in die Preisliste eingetragen. Dabei kommen gerade OSR-Spieler auf ihre Kosten. Da wäre zum Beispiel „Silent Titans„, ein Produkt, dass sich selbst so beschreibt: „This is Silent Titans, an adventure, a game, a work of art, a mystery, a book of post-singularity dream-imagery and local history, a luxury product at a price you can afford and a sensory feast for the eyes.“ Vor allem aber: „If you are familiar with the general conventions of old-school play or light d20 mechanics, you should be able to expand Silent Titans to any of the main OSR systems.“. Werft mal einen Blick drauf, die Aufmachung ist hoch interessant! Ebenfalls im Lostopf ist „Super Blood Harvest„, eine Trilogie bestehend aus „Weird-fantasy-scenarios“. Dann wäre da noch „The Waking of Willowby Hall„, ein Old-School-Modul voller One-Page-Dungeons, rasender Riesen und anderen irrwitzigen Ideen! Und wer seine OSR-Gelüste einmal in der brutalen Finsternis der fernen Zukunft gestillt wissen möchte, dem sei ein Blick auf den „Mothership Survival Guide“ empfohlen. Freunde von weirdem Horror vor SF-Kulisse kommen hier voll auf ihre Kosten.

Dungeon Crawl Classics

Und natürlich hat auch der Verlag mit der Eule, System Matters, dankenswerterweise einige Preise in die Preisliste des diesjährigen Winter-OPC eingetragen. Wer oldschoolige Fantasy mit modernen Erzählspielprinzipien verquicken möchte, der sollte einen Blick auf Dungeon World werfen. Und auch eine Ausgabe von Andreas Melhorns Abenteuer gestalten gibt es zu gewinnen – ein Sekundärwerk, das ich selbst mit großer Freude studiere.

Ebenfalls dabei ist aber auch „Bis die Zeit gefriert„, ein neues Modul für den OSR-Giganten „Dungeon Crawl Classics“. Dazu heißt es: „Äonen-alte Geheimnisse ruhen im verbotenen Geistergletscher. Seit der Zeit der Ahnen meiden die ortsansässigen Stämme das kriechende Eis in dem Wissen, dass die verbotene Ebene jeden tötet, der ihre eisige Weite betritt. Doch nun ist der Geistergletscher gebrochen und enthüllt Anzeichen für größere Geheimnisse, die in seinen eisigen Tiefen begraben liegen. Seltsame Maschinen und wundervolle Schrecken regen sich unter dem Eis …“ Klingt nach einer lohnenswerten Erfahrung!

Das war es für heute. Beim nächsten Mal werfen wir einen Blick auf die Preise, die keine Rollenspielbände sind :-).

10. Winter-OPC: Der Schnellstarterpreis endet heute!

Wenn Ihr bis heute Abend, 23.59 Uhr, noch einen Beitrag zum diesjährigen Winter-OPC einreicht, nehmt Ihr automatisch an der Verlosung der Schnellstarterpreise teil! Zu gewinnen gibt es drei Ausgaben der Fanzine „Vision“ und jeweils dazu ein polyhedrales Würfelset!

Die Ausschreibung findet Ihr hier, und was es zu gewinnen gibt hier!

Also, haut in die Tasten! Es lohnt sich!

10. Winter-OPC: Ein Blick auf Preise und Sponsoren #1

Der 10. Winter-OPC, das Jubiläum, ist gestartet. Wie immer sollt Ihr Spielmaterial auf einer A4-Seite unterbringen, dieses Mal habt Ihr sogar die Wahl zwischen vier verschiedenen Kategorien. Und wie immer gibt es eine ganze Menge toller Preise zu gewinnen. Und auf einige dieser Preise (und auch auf die Sponsoren) will ich heute einen kleinen Blick werfen und vor allem ein paar nützliche Links mitliefern!

Maik Wagner / linuxandlagueges.com

Maik tritt in diesem Jahr zum ersten Mal als Sponsor für den Winter-OPC auf. Im Gepäck hat er zwei Gutscheine für den Shop vom Sphärenmeister. Ein Blick auf seine Website verrät, dass er Softwarelokalisierungen und Linux-Coachings anbietet – doch damit nicht genug! Maik versteht sich darüber hinaus auch als Übersetzer – auch und insbesondere von Pen&Paper-Rollenspielen. Kein Wunder, dass er eine Verbundenheit zum WOPC zeigt. Ein paar Arbeitsproben seiner Übersetzungen findet Ihr im Übrigen auch auf seiner Homepage.

Ackerknecht

Ackerknecht ist den Lesern von rsp-blogs.de wohl längst kein Unbekannter mehr, betreibt er doch bereits seit Jahren seinen eigenen Rollenspielblog. Bereits im vergangenen Jahr steuerte er zwei Gutscheine für Fantasy In bei. Beim Fantasy In handelt es sich um einen Rollenspielladen mit umfangreichem Webshop-Angebot; neben Rollenspielen führt der Shop auch Tabletop-Material, Genre-Brett- und Kartenspiele, Trading-Card-Games und Mangas – da sollte sich wohl für jeden etwas finden lassen.

Von Allmen Spiele

Benjamin von Allmen ist mit seinem jungen Verlag Von Allmen Spiele das erste Mal als Sponsor mit an Bord. Gerade arbeitet er daran, sein Verlagsportfolio zu erweitern. Bereits erschienen – und das in verschiedensten Varianten vom PDF bis zum Hardcover – ist sein für zwei Spieler ausgelegtes Erzählspiel „ZweiKopfDämon“. Für einen Erstling hat das Spiel einige Beachtung erfahren und wurde zum Beispiel von den Teilzeithelden rezensiert – oder auch von mir. Wer also noch unschlüssig ist, ob „ZweiKopfDämon“ das Richtige für ihn sein könnte, findet schon mal reichlich Lesestoff.

Ludus Leonis

Ebenfalls wahrlich kein Unbekannter in der Blog-O-Sphäre ist Markus Leupold-Löwenthal von Ludus Leonis. Mit NIPAJIN verlegt er seit langem sein eigenes Rollenspiel und hat auch den GRT mit seinen „Shots“ genannten Kurzszenarien-Sammlungen bereichert. Interessierte sollten ohnehin seine Homepage im Auge behalten, da Markus immer mal wieder an neuen Spielen bastelt. Mit „Kurai Jikan Eidolon“ hat er sein erstes Solo-Spielbuch als Preis in den Topf geworfen. Und auf der Homepage gibt’s sogar noch eine Preview-PDF – schaut doch mal rein!

Das soll es für heute gewesen sein. Und beim nächsten Mal sehen wir uns mal den Oldschool-Kram in der Preisliste etwas genauer an!

10. Winter-OPC: Die Gewinne

Die mittlerweile zehnte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen. Um Eure Kreativität noch mehr anzuregen und Euren Basteltrieb in unbekannte Höhen zu treiben, haben die fleißigen Weihnachtswichtel wieder reichlich Preise aufgetrieben. Ein ganz besonderer Dank gilt wie in jedem Jahr den großartigen Sponsoren, die den WOPC sehr herzlich unterstützt haben!

Ackerknecht

2 x 25 EUR-Gutschein von „Fantasy In“, Klaus W., Nick Dysen

++++

Deutsche Lovecraft Gesellschaft

3 x Mens Sana (FHTAGN), Tim R., Rorschachhamster, Nick Dysen
3 x Lovecrafter Doppelausgabe 7/8, Martin, Kaid R., Benjamin v.A.

++++

Erdenstern

1 x Into the Green (signiert), Daniel L.

++++

Gazer Press

2 x Der Heilige von Bruckstadt, Agonira, Dzaarion

++++

Ludus Leonis

1 x Kurai Jikan Eidolon (Spielbuch), DraKri

++++

Maik Wagner / LinuxAndLanguages.com

1 x 15 EUR Gutschein von „Sphärenmeisters Spiele„, Tim R.
1 x 10 EUR Gutschein von „Sphärenmeisters Spiele„, Andreas R.

++++

Pegasus Spiele

1 x MicroMacro Crime City, Dzaarion
1 x Spiele-Comic Lilly van Helsing, Sascha P.
1 x Kameloot, Timothy G.
1 x Dune – Geheimnisse der Häuser, Philipp L.

++++

Obscurati Publishing

1 x Tiny Dungeons + Einstiegsabenteuer Aufbruch zur Drachenspitze, Aaron B.
1 x In die Finsternis (PDF), Doc Byte

++++

Redaktion Phantastik

1 x Finsterland Grundregelwerk, Dzaarion

++++

Sphärenmeisters Spiele

1 x Silent Titans, Kaid R.
1 x Super Blood Harvest, Doc Byte
1 x The Waking of Willowby Hall, Agonira
1 x Mothership Survival Guide, Nick Dysen

++++

System Matters

1 x Dungeon Crawl Classics-Abenteuer „Bis die Zeit gefriert“, Kaid R.
1 x Abenteuer gestalten, Philipp L.
1 x Dungeon World, Agonira

++++

Truant Verlag

5 x Rollenspielpaket, Doc Byte, Stefan Z., Jessica A., Sascha P., Kaid R.
bestehend aus…
…Titansgrave (für Fantasy AGE)
…Monsterpark (Taschenbuch, Solo-Abenteuer)
…Trudvang Spielerbuch
…Barbarians of Lemuria

++++

Uhrwerk Verlag

1 x PDF im Wert von bis zu 20 Euro, Philipp L.
1 x PDF im Wert von bis zu 12 Euro, Philipp L.

++++

Von Allmen Spiele

2 x ZweiKopfDämon (PDF), Sascha P., Andreas R.

Nachruf: Ingo „Greifenklaue“ Schulze verstorben

Tief bestürzt musste ich vom plötzlichen Tode von Ingo „Greifenklaue“ Schulze erfahren. Ingo verstarb – viel zu früh – am 26.11.2021 im Alter von 44 Jahren.

Ingo – den meisten wohl unter seinem Nick Greifenklaue bekannt – war ein echtes Energiebündel, wenn es um seine Leidenschaft – das Rollenspiel – ging. Er war nicht nur Rollenspiel-Fanziner – der nicht nur seine „Greifenklaue“ aufgelegt hat, sondern auch das „Slay“-Magazin aus der Taufe hob und mit dem „Zine of High Adventure“ den System-Matters-Fanzine-Wettbewerb aufmischte – sondern auch Blogger, Podcaster, Rollenspieler, Händler und darüber hinaus auch Kreativler. Er war einer der führenden Köpfe hinter Aktionen wie dem Winter One Page Contest (Winter OPC) und der RPG-Blog-O-Quest.

Ingo betrieb auch sein eigenes Forum, in dem er Rollenspielnachrichten aus aller Welt sammelte und besprach. Doch auch darüber hinaus tummelte er sich in zahlreichen Foren und war durch seine ruhige, präzise und selten aufgeregte Art immer ein angenehmer Gesprächspartner.

Als Händler und Spieler war seine Teilnahme bei zahlreichen Conventions war sehr geschätzt. Auch hier wird er eine Lücke hinterlassen.

Es gibt einige Threads (http://s176520660.online.de/dungeonslayers/forum/index.php?topic=10983.msg185520#msg185520 oder https://forum.greifenklaue.de/index.php?topic=12695.msg178716), in denen Ihr Kondolenzbekundungen, Annekdoten oder einen letzten Gruß hinterlassen könnt. Diese werden später sicher von seiner Familie gelesen, der ich an dieser Stelle alle Kraft wünschen möchte.

Zum Abschluss dieses eher nüchternen Nachrufs erlaube ich mir noch ein persönliches Wort. Ich kannte Ingo kaum persönlich – vielleicht haben wir zwei oder drei Mal per Discord konferiert – habe aber in den letzten Jahren sehr gerne und auch sehr erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet. Gemeinsam haben wir den letzten Winter-OPC organisiert, wir haben Pläne rund um den GRT-Abenteuerwettbewerb geschmiedet, wir haben Fanzine-Ideen und -ausgaben getauscht, haben über die RPG-Blog-O-Quest gefachsimpelt und auch gemeinsam an einem Erzählspiel gearbeitet. Ingo hatte ein Händchen dafür, die Kreativität der Leute mit tollen Ideen und Aktionen zu befeuern, etwas, dass ich immer bewundert habe. Auch, wenn wir uns „nur“ online kannten, macht mich die Nachricht von seinem Tod unfassbar traurig.

Ruhe in Frieden Ingo. Nice dice.

9. Winter-OPC: Auswertung & Download zum GRT!

Wie in jedem Jahr war es unser erklärtes Ziel, die Auswertung und den Gesamtdownload aller WOPC-Beiträge pünktlich zum www.GratisRollenspielTag.de anzubieten. Und wie in jedem Jahr haben wir es irgendwie geschafft.

Ein großer Dank gilt unseren Juroren Philipp und Elea vom Nerdigen Trashtalk (bzw. Nerds-gegen-Stephan) und Christan Günther, die wirklich in Rekord-Zeit die Beiträge gesichtet und bewertet haben! Ohne Euch wäre der WOPC nicht möglich! Ein zweiter Dank gilt unseren fantastischen Sponsoren, ohne deren großartige Unterstützung der WOPC sicherlich nicht so ein grandioses Spektakel wäre: Preise und Gewinner sind hier zu sehen!

Wie immer war es Aufgabe in jeder Kategorie eine TOP 6 zu erstellen nach eigenem Geschmack, die bekommen dann je nach Platz 10/7/5/4/3/2 Punkte und dann wird zusammengezählt. Und das sind die Ergebnisse der drei Kategorien:

Im Doppelpack
1) Der ungewollte Sozius von Cynthia, ein Szenario für Aces in Space
2) Im Märchenwald von Michael, ein Erzählspiel
3) Circuz Cabale von Marc, ein universeller Abenteuerschauplatz

Im Griff der Seuche
Diese Kategorie war hart umkämpft und sah gleich drei (!) erste Plätze:
1) Die Party People von Kaid, ein Szenario für Dread
1) Ein großes Unwohlsein von Rorschachhamster, OSR-Material
1) 10 Tage Krankenhaus von Tim, ein Erzählspiel
2) Nimbusseuche von Tobias, ein Szenario für Monster of the Week
3) Der Fluch der Pestilenz von Nick Dysen, ein Szenario für Deadlands

Verraten und Verkauft
1) Krähenmantel von Prospero, ein universelles Fantasy-Szenario
2) Die Duchess von Kaid, ein Szenario für Private Eye
3) Ein Keller voller Chimären von Philipp, ein Szenario für Das Schwarze Auge

Die Gewinner haben bereits ihre Preise ausgesucht, alle anderen Preise sind bereits unter den Teilnehmern verlost – größtenteils sollten sie sogar bereits zugestellt sein. Die Preisverteilung ist in unserer Preisliste ersichtlich.
Wir gratulieren herzlich allen Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern – Ihr seid großartig! und übrigens hat JEDER letztlich etwas gewonnen- und laden Euch und Alle dazu ein, in unserem Gesamt-Download zu stöbern! Es lohnt sich:

DOWNLOAD

Damit ist der 9. WOPC zu Ende und noch bevor der 10. WOPC beginnt, wird es von uns zum GRT einen Abenteuerwettbewerb geben, welchen Greifenklaue auf der ConspiracyCon zusammen mit Moritz (Glgnfz) Mehlem vom GRT vorstellt. Los geht’s um 18 Uhr unter dem etwas missverständlichen Titel „Abenteuerworkshop“. Und schon um 17:15 geht es um das Thema Fanzines, wo Greifenklaue ebenfalls dabei ist.

Es grüßen
Greifenklaue & Seanchui