9. Winter-OPC: Auf der Zielgeraden

Die mittlerweile neunte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen. 

Der 9. WOPC endet: Sonntag, 03.01.2021 – 23:59 Uhr. Wir sind damit mittlerweile auf der Zielgeraden angekommen. Nutzt die vor uns liegenden Feiertage, haut in die Tasten und überrascht uns mit Euren Beiträgen.

Die Ausschreibung findet ihr hier – und, ach ja, es gibt eine ganze Menge zu gewinnen :-). Greifenklaue und Seanchui wünschen viel Erfolg!

Zwischen den Jahren… Version 2020

Ein seltsames, nerviges, besonderes und meistenteils auch unschönes Jahr liegt hinter uns. Also fast. Denn es ist die besinnliche Zeit der Raunächte – jene namenlose Zeit zwischen Weihnachten und Silvester, die traditionell von allen Autoren dazu genutzt wird, Vergangenes zu resümieren und auf Kommendes vorauszublicken. Von allen Autoren? Keine Ahnung. Aber auf diesem Blog hat es Tradition, also frisch auf ans Werk!

Fakten

Zunächst präsentiere ich Euch wieder ein paar Fakten zu diesem kleinen Cthulhu-Blog:

  • Ich durfte knapp 14.000 Leser im gerade vergehenden Jahr auf meinem Blog begrüßen. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine kleine Steigerung, was mich sehr freut. Ich stelle fest, dass viele zeitlose Beiträge – insbesondere die hier veröffentlichten Abenteuer-Publikationen – immer mehr Verlinkungen erfahren, was mich sehr freut. Von diesen Orten tauchen dann auch immer mal wieder Neugierige auf diesen Seiten auf, auch, wenn ich gerade nicht so sehr aktiv war.
  • Insgesamt habe ich im vergangenen Jahr 36 Blogeinträge verfasst. Die Zahl der Einträge ist damit leider weiterhin rückläufig. Und: meine persönliche Zielsetzung, einmal wöchentlich zu bloggen, habe ich damit weiterhin deutlich verfehlt.
  • Wieder fand sich kaum Spielmaterial auf dem Blog ein – von einem Kult, der mittels der Kulttabelle aus „Von unaussprechlichen Kulten“ erstellt wurde, einmal abgesehen. Stattdessen wurde das mittlerweile „bewährte“ Portfolio aus Nähkästchenplaudereien, Rezensionen, News-Einträgen und Blog-O-Questen konsequent fortgeführt. Das ist sogar gar nicht mal so schlecht, wenn ich es Revue passieren lasse.

Abseits des Blogs war ich – wie auch schon in den Vorjahren – produktiver. Was da so alles zusammengekommen ist, habe ich im Rahmen des zehnjährigen Blog-Jubiläums schon einmal zusammengetragen. In diesem Jahr war es insbesondere die Arbeit an „Desperados“, dem Wild-West-Rollenspiel, die prägend war. Ein tolles Projekt. Aber auch mein eigenes DriveThru-Publisherkonto möchte ich nicht unerwähnt lassen. Ich hoffe, hier im nächsten Jahr noch weiteres Material präsentieren zu können. Bereits seit Jahren bin ich als PLAY-Redakteur mitverantwortlich für die Inhalte des „Lovecrafters“, dem Magazin der Deutschen Lovecraft-Gesellschaft. Neu in diesem Jahr hinzugekommen ist die (Mit-)Betreuung des Lovecrafter online. Mein Kollege Thorsten und ich können im ersten Jahr auf eine erkleckliche Anzahl Publikationen in diesem Format zurückblicken und wir hoffen, dass wir das Online-Magazin auch in Zukunft mit Eurer Hilfe so interessant gestalten können. Der System-Matters-Fanzine-Wettbewerb brachte mich dazu, endlich mal wieder ein Fanzine zu gestalten. Weiterhin gab es viel von mir beim Ringboten zu lesen, auf cthulhu.de stammt so mancher Eintrag weiterhin von mir und am Jahresanfang erschien auch noch der sechste Lovecrafter. Und zum Jahresende erhielt ich die grandiose Gelegenheit, als Co-Koordinator des WOPC 2020 einzuspringen! Das freut mich wahnsinnig, denn der WOPC ist eine Institution und soll es bleiben!

Spielerisch war es ein unerwartetes, aber interessantes Jahr. Nachdem uns Corona die regelmäßige Tischrunde zerhagelte – und wir uns tatsächlich im sehr kleinen Kreis nur zu einem einzelnen OneShot „Ein ruhiges Jahr“ trafen – machte ich eine Menge Experimente, um der rollenspielerischen Langeweile zu entgehen. Neben Online-Gehversuchen (danke an alle Blogger-Kollegen, die hier geholfen haben) sind hier insbesondere Solo-Spiele zu nennen: „English Eerie“ macht mächtig Spaß. Aber auch eine lange Runde „De Profundis“ haben wir in diesem Jahr erstmals erfolgreich gespielt. Corona machte also nicht alles schlecht.

Geplantes für 2021

Um es kurz zu machen: Ich habe mit meiner Beschäftigung mit diesem Blog meinen inneren Frieden gemacht. Ich würde ihm gerne wieder mehr Aufmerksamkeit schenken, aber neben der ganzen Redaktions- und Autorentätigkeit abseits dieses Blogs ist das schlicht unrealistisch.

Geplant für 2021 ist immerhin die Veröffentlichung eines Gastabenteuers (der lang angekündigte und erwartete Nachfolger zu „Block B„, dass sich ebenfalls hier auf dem Blog findet), sowie die Übernahme der Patenschaft von wenigstens einer Blog-O-Queste. Es wird also nicht ganz still auf diesem Blog werden, auch, wenn ich mehr im Moment noch kaum absehen kann. Tatsächlich möchte ich Dinge, die ich in 2020 nicht geschafft habe – z. B. noch einmal ein eigenes Buch zu planen – in 2021 weiter vorantreiben. Mal sehen.

Für den Moment bleibt mir an dieser Stelle nur noch, Euch allen einen guten Übergang in das nächste Jahr und viele schaurig-cthuloide-grausige Momente für 2021 zu wünschen. Danke, dass ihr mir im vergangen Jahr die Lesetreue gehalten habt – und ich hoffe, wir lesen uns bald wieder!

Seanchui

9. Winter-OPC: Der Schnellstarterpreis endet heute!

Wenn Ihr bis heute Abend, 23.59 Uhr, noch einen Beitrag zum diesjährigen Winter-OPC einreicht, nehmt Ihr automatisch an der Verlosung der Schnellstarterpreise teil! Zu gewinnen gibt es vier kleine Fanzine-Pakete, bestehend aus einer Ausgabe der „Zine of High Adventure“ sowie einer Ausgabe des englischsprachigen OSR-Zine „Undercroft“!

Die Ausschreibung findet Ihr hier, und was es zu gewinnen gibt hier!

Also, haut in die Tasten! Es lohnt sich!

9. Winter-OPC: Preis-Update

Wir hatten es angekündigt – der eine oder andere fleißige Wichtel war noch unterwegs, um Preise für den diesjährigen Winter-OPC zusammenzutragen. Zu der bereits beachtlichen Liste von Sponsoren gesellen sich heute noch Blogger-Kollege Ackerknecht sowie Sphärenmeisters Spiele!

Ackerknecht

2 x 25 EUR-Gutschein von „Fantasy In“

Sphärenmeisters Spiele

1x das Dishonored RPG
1x Big Puppet (LotFP)
1x Death Robot Jungle (Games Omnivorous)

Ihr seht, es lohnt sich! Unsere Preisliste haben wir entsprechend aktualisiert.
Und nun: Haut in die Tasten! Bis zum 13.12. habt Ihr auch noch die Chance auf unsere Schnellstarterpreise!

(Und wer noch eine Lücke bei den Preisen sieht, kann sich im Dezember bei uns melden, die Schreiber und Autoren freuen sich sicherlich!)

Greifenklaue & Seanchui

9. Winter-OPC: Die Gewinne

Die mittlerweile neunte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen. Um Eure Kreativität noch mehr anzuregen und Euren Basteltrieb in unbekannte Höhen zu treiben, haben unsere fleißigen Weihnachtswichtel wieder reichlich Preise aufgetrieben. Im Moment ist der eine oder andere Wichtel sogar noch unterwegs, aber die folgenden Preise könnt Ihr Euch auf jeden Fall schon einmal notieren. Ein Dank geht wie immer an unsere Sponsoren, die uns sehr herzlich unterstützt haben!

Ackerknecht

2 x 25 Euro-Gutscheine von Fantasy In, Kaid, Bruder Grimm

++++

Dane Rahlmeyer

1 x Hardcover-Ausgabe von „Monster & Magie: Diebe des Drachendolchs“, Beo

++++

Deutsche Lovecraft Gesellschaft

5 x „Der Tod in Venedig“ (FHTAGN-Abenteuer) zzgl. Schnellstarter, Rorschachhamster, Prospero, Philipp L., Jonas, Carsten
5 x „Amnesie“ (FHTAGN-Abenteuer) zzgl. Schnellstarter, Tim, Prospero, Kaid, Elea, Rorschachhamster
5 x „Mens sana“ (FHTAGN-Abenteuer) zzgl. Schnellstarter, Klaus, droesig, Beo, Ingmar, Christian

++++

Erdenstern

1 x CD ANNWN (signiert), Robin
1 x CD Silicium (signiert), Nick Dysen

++++

Heinrich Tüffers Verlag

3 x 1 Startpaket „ULTIMA RATIO – Im Schatten von MUTTER“ (bestehend aus Regelwerk 2.0 + Lukeanische Reich + Erzählerschirm), Nick Dysen, Jens, Marc

++++

Pegasus Spiele

2 x Shadowrun: Alter Ratio (Roman), DraKri, Rorschachhamster
2 x Talisman Adventures RPG (PDF), Sina Mütze, Jens
2 x Grenzland (Kampagnenband für Cthulhu), Tim, Jens

++++

Redaktion Phantastik

1 x Masters Survival Pack 3 (CD-Rom), Nick Dysen
1 x Freiheit für Schwarzenbrück! Teil 1 (Abenteuerband für Finsterland), Luna

++++

Sphärenmeisters Spiele

1x das Dishonored RPG, Dzaarion
1x Big Puppet (LotFP), Prospero
1x Death Robot Jungle (Games Omnivorous), Rorschachhamster

++++

System Matters

1 x SPIRE Grundregelwerk, Kaid
1 x Mietling auf Abwegen (auf 200 Stück limitierte Sonderedition als Hardcover mit Charakterblättern), Cynthia
1 x Abenteuer gestalten, Philipp T.

++++

Truant Verlag

3 Truant-Spielpakete, bestehend aus…

1 x Titansgrave (Abenteuerband für Fantasy AGE)
1 x Pulp Mania (erzählerisches Kartenspiel)
1 x Monsterpark (Soloabenteuer Taschenbuch)
Michael, Tobias, Kaid

++++

Uhrwerk Verlag

1 x PDF im Wert von bis zu 20 Euro, Cynthia
1 x PDF im Wert von bis zu 15 Euro, Philipp H.
1 x PDF im Wert von bis zu 10 Euro, Rorschachhamster

++++

Verlag Torsten Low

1 x Herbstlandepaket (bestehend aus „Herbstlande: Das Rollenspiel“ und dem „Herbstlande-Reiseführer“), Stefan A.

++++

Und denkt auch an unsere Schnellstarterpreise! Unter allen Schnellstartern, die uns einen (oder mehr) Beitrag bis Sonntag, 13.12., 24 Uhr zusenden, werden insgesamt 4 Fanzine-Pakete, bestehend aus einer Ausgabe der „Zine of High Adventure“ sowie einer Ausgabe des „Undercroft“ verlost.

9. Winter One Page Contest

9. Winter One Page Contest

Es ist wieder Dezember, und damit die richtige Zeit um eine liebgewonnene Tradition hochzuhalten. Zum bereits neunten Mal präsentieren wir den Winter One Page Contest, kurz WOPC. Wir, das waren in der Vergangenheit stets Ingo „Greifenklaue“ Schulze und André „Würfelheld“ Skora. Da letztgenannter in diesem Jahr leider seine Zeit nicht dem WOPC widmen kann, übernimmt André „Seanchui“ Frenzer 2020 die Co-Organisation. Für Euch bedeutet diese organisatorische Änderung schlussendlich nichts: Ihr müsst weiterhin Einseiter für eine der weiter unten vorgestellten Kategorien einreichen. Damit genug der Vorworte, lassen wir die Regeln folgen!

Gesucht werden die besten einseitigen Beiträge zu diesen drei Kategorien. Bei den Beiträgen geht es immer um bespielbares Material, ob universell, ob genrebezogen oder für ein konkretes System, ob Abenteuer, NSC, Kartenmaterial, Zufallstabellen etc. pp. Da die Kategorien einzeln gewertet werden, muss diese auf dem eingereichten Einseiter ausgewiesen werden.

THEMEN UND KATEGORIEN
– 01. Im Doppelpack
Hintergrund: Diese Kategorie entstand aus der Idee heraus, Material für einen Spieler und einen Spielleiter für sogenannte „One-on-Ones“ – also das Spiel im Doppelpack – zu sammeln. Durch den Kategorientitel könnt Ihr aber auch im Doppelpack auftretende Endgegner, gespiegelte Dungeons oder drachische Zwillinge einreichen.

– 02. Im Griff der Seuche
Hintergrund: Was wäre ein Wettbewerb im Jahr 2020, wenn er nicht DAS Thema des Jahres aufgreifen würde? Regeln für Krankheiten, ein Seuchenarzt als interessanter NSC oder neue Nurgle-Dämonen: Entwerft euren rollenspielerischen Gegenentwurf zur Corona-Krise.

– 03. Verraten und verkauft
Hintergrund: Neue Hehlerware für den Schwarzmarkt, eine gemeine Intrige des falschen Auftraggebers, ein unerhörterweise weitergegebenes Geheimnis: Diese Kategorie kann weit interpretiert werden.

WEITERES
Erneut steht Euch je eine A4 Seite zur Verfügung, um darauf Eure Ideen zu entwerfen. Diese sind für sich ja schon recht weitläufig auslegbar. Wir geben auch kein System vor – nehmt das, welches Euch am besten passt/gefällt (oder haltet es universell).

Spielmaterial kann z.B. sein: Abenteuer, Dungeons, Szenarien, Encounter, Kampagnenbögen, Rollenspiele, Schauplätzen, Zufallstabellen, NSCs/Monstern, magische Gegenstände etc. pp. Man kann es auch mischen, einige Plothooks werten z.B. magische Gegenstände, NSCs oder Monster ziemlich auf.

DIE LAUFZEIT
Der 9. WOPC startet: Dienstag, 01.12.2020 – 11:00 Uhr
Der 9. WOPC endet: Sonntag, 03.01.2021 – 23:59 Uhr

Somit stehen Euch gute 34 Tage für die Umsetzung Eurer Ideen zur Verfügung. Da sollte sich doch was machen lassen.

DIE EINSENDUNGEN
Bitte achte darauf das Deine Einsendung/en folgende Daten enthält:
– Vor- u. Nachname
– Postadresse (für den Gewinnfall)
– Deine Einsendung/en im Anhang als .pdf (s.u.) inkl. Kategorie mit der Benennung: „name_kat_abenteuername_(sys)“, z.B. m.mustermann_imdoppelpack_drachenzwillinge_(dungeonslayers).pdf
[Wenn Du anonym bleiben möchtest, bitte Forenname o.ä. nutzen, wenn kein System genutzt wird, dann Klammer weglassen]

Da wir viele Gewinne haben und in den bisherigen WOPC nahezu jeder auch etwas gewonnen hat, denk bitte an die Postadresse, da es sonst zum Ausschluss kommt.

Sollten Lizenzen betroffen sein, müssen diese auf dem eingesendeten Onepager oder einer seperaten Seite aufgeführt sein (z.B. OGL, DS-Fanwerk oder Savage Worlds Fanlizenz)! Universelles Material könnt ihr auch selbst unter eine CC-Lizenz stellen.

DAS EINSENDUNGSFORMAT
Wir bitten um Zusendung der Einsendung im „.pdf“ Format, wobei jede Einsendung eine maximale Größe von 10 MB nicht überschreiten darf.

Bitte verzichtet auf die Nutzung eines Kopierschutzes, das erleichtert uns unsere weitere Arbeit, wie etwa das Erstellen eines Downloaddokumentes oder das Kommentieren der Juroren innerhalb des Dokuments.

Wohin sende ich meine Einsendung/en?
Deine Einsendung sende bitte mit dem Betreff „WOPC [und dem Einsendungstitel] an:

seanchui (at) gmx (.) de

Dank der Hilfe eines gewissen weißbärtigen etwas dicklichen Mannes in einem roten Mantel, konnten wir viele schöne Gaben zusammenstellen. Damit wir hier aber nichts ins Schwafeln verfallen, direkt zu den Fakten:

DIE GEWINNE
Die Preise werden in Kürze veröffentlicht.

Die ersten Plätze jeder Kategorie können sich nach ausgeloster Reihenfolge ihre Gewinne aussuchen (einmal komplett frei und dann noch einen weiteren „kleinen“ Preis), dann wird dreimal für Platz 2 und dann dreimal für Platz 3 gelost – danach wird zwischen allen weiteren Beiträgen ausgelost – und es gibt gute Chancen, dass jeder Einreicher etwas gewinnen kann. Oder auch bis zu drei Gewinne, wer drei Einseiter einreicht. Oder gar 6, wenn man es dreimal auf Platz 1 schafft … Die Verlosung wird traditionell im GKpodcast mitgeschnitten.

DER SCHNELLSTARTERPREIS
Unter allen Schnellstartern, die uns einen (oder mehr) Beitrag bis Sonntag, 13.12., 24 Uhr zusenden, werden insgesamt 4 Fanzine-Pakete, bestehend aus einer Ausgabe der „Zine of High Adventure“ sowie einer Ausgabe des „Undercroft“ verlost.

SONSTIGES
Mit der Teilnahme sichert Ihr zu, dass Ihr der Urheber der Einsendung seid.

Eure Daten werden ausschließlich für den Versand der Preise, sowohl elektronisch wie auch physisch genutzt. Eine Versandadresse, Deinen Beitrag und die Kategorie, für die Du einreichst, muss in Deiner Einreichungsmail sein.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, das Greifenklaue & Seanchui in puncto Preise nur eine präsentierende Rolle einnehmen, Für den reibungslosen Versand sind ausschließlich die Sponsoren verantwortlich. Sicherlich helfen wir bei Problemen gerne weiter und sind an einer, für beide Seiten akzeptablen Lösung interessiert.
Hierzu sei noch gesagt, dass die Sponsoren zeitnah zu den entsprechenden Gewinnverkündungen von uns informiert werden und aufgrund von Urlaub/Ferien es manchmal etwas dauern kann.

Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich!

Für Fragen stehen wir unter der o.g. eMail-Adresse zur Verfügung.

Verlinkungen auf den “Winter OPC” sind ausdrücklich erwünscht.

Die Einsendung sollte Euren Namen oder Euer Pseudonym tragen (in der Form, in der ihr es einsendet, wird es veröffentlicht).

Bilder (Karten, Skizzen …) sind erlaubt, auch Fremdbilder, wenn ihr sie veröffentlichen dürft, dann aber neben Euren Namen erwähnen, wer es illustriert hat oder den entsprechenden Rechtshinweis geben.

Die Rechte an der Einsendung verbleiben bei Dir, wenn Du es also bloggen willst, nur zu (bitte aber nach der Gewinnerbekanntgabe des Winter OPC)!

Uns räumst Du das Recht zur pdf-Veröffentlichung ein. Außerdem behalten wir uns vor, Euer Werk abzudrucken.

Ausdrücklich darf neben Euren Namen auch Eure Website oder Euer Blog genannt werden.

Bis zu drei Beiträge pro Teilnehmer sind erlaubt (und werden im Weihnachtspreis sowie bei der Preisvergabe/Verlosung entsprechend berücksichtigt). Sie können aufeinander Bezug nehmen, werden aber separat bewertet, sollten also in jedem Fall Solo funktionieren.

Wirklich nur eine Seite. Eine Vorderseite. A4. Bei der Schriftgröße probiert selber – wenn ihr es nicht mehr lesen könnt, ist es ein guter Indikator dafür, dass es zu klein ist. (Ich empfehle min. 7 zu nutzen)
Teilnehmen darf jeder außer den beiden Veranstaltern (Greifenklaue, Seanchui).

Mehr-Personen-Einreichungen: Sind erlaubt und möglich. Macht bitte deutlich, wer der Einsender ist, damit wir einen Ansprechpartner haben.

Auch beim Lektorat oder den Illus kannst Du Dich unterstützen lassen. Lektoren freuen sich über Erwähnung und der Illustrator sollte Dir die Bildrechte im Rahmen dieses Wettbewerbs und seiner Bedingungen einräumen.

Mehrebenen-Konzepte sind nicht erlaubt. Diese lassen sich leider nicht in einem Sammel-pdf ohne weiteres umsetzen (und umgehen sozusagen auch das Einseiten-Konzept).

Deine Einreichung sollte bisher unveröffentlicht sein und kann nur in einer Kategorie eingereicht werden. Solltest Du ein Crossover oder gar ein Triple mehrerer Stichworte gemacht haben, musst Du es trotzdem einer Hauptkategorie zuordnen.

Bei Fragen schreibt uns an!

DIE JURY
Die Jury besteht bisher aus den beiden bekannten Podcaster von nerds-gegen-stephan: Philipp als erfahrener Blogger, Rezensent und Gamist, Elea als Autorin und Geschichtenschreiberin. Als dritten Juror konnten wir den Autor und Illustrator Christian Günther gewinnen.

…UND AUF GEHT`S
Somit wünschen wir Euch nun viel Erfolg bei der Entwicklung Eurer Einsendung und hoffen, dass wir erneut tolles Spielmaterial zusammenbekommen. Die letzten Jahre waren da wirklich ein toller Ideenquell (siehe z.B. hier) und haben uns viele tolle Stunden am Spieltisch eingebracht. Also dann frisch ans Werk und tragt den Winter One Page Contest in die Welt hinaus.

Euer Greifenklaue & Euer Seanchui

Vorbestellung gestartet: Mythos World

Gutes will manchmal eben Weile haben. Und so hat es von der ersten Ankündigung von „Mythos World“ beim System-Matters-Verlag bis hin zum Beginn der Vorbestellungsaktion doch einige Zeit gedauert. Doch das macht nichts, denn „Mythos World“ läuft uns ja nicht davon und die Kollegen von System Matters haben bisher – nach allem was ich beurteilen kann – stets einwandfreie Arbeit abgeliefert.

Bei „Mythos World“ handelt es sich um die „Powered-by-the-apocalypse“-Variante eines cthuloiden Rollenspiels. Zum einen ist es damit deutlich flexibler und spieleraktionsfreudiger als das „große Alte“ „Cthulhu“, zum anderen ist es mit 17 Charakterbüchern, 8 Szenarien und zahlreichen deutschen Ergänzungen auch erfreulich komplett. Die kompletten Vorbestellmodalitäten findet ihr hier:

Mythos World Vorbestellung gestartet

Doch damit alleine noch nicht genug der Informationen. Wie man es von System Matters gewohnt sein darf, haben die zuständigen Mitarbeiter einen passenden Podcast vorbereitet um das System genauer vorzustellen. Den wiederum findet ihr hier:

Mythos World Podcast: Was ist Mythos World?

Und wer immer noch nicht genug Vorwissen gesammelt hat, um sich zu entscheiden, kann hier noch einmal die Prinzipien des Spiels nachlesen:

Mythos World: Prinzipien

„Die Masken des Nyarlathotep“-Crowdfunding angekündigt

Zugegeben, ich bin hier ja selten pünktlich mit meinen News-Meldungen. Ich habe in letzter Zeit schon das Gefühl, dass es dafür einfach spezialisiertere Blogs als diesen gibt. Und ich blogge auch meist nicht mehr häufig genug, um hier regelmäßig den neuesten Nachrichten hinterherzuhecheln.

Aber wenn Pegasus und die CTHULHU-Redaktion schon einmal ein Crowdfunding ankündigen UND es dann auch noch um die Neuauflage der beliebten Kampagne „Die Masken des Nyarlathotep“ geht… ja, dann ist mir das doch mal eine News-Meldung wert! So wurde im Livestream auf der letzten ConSpiracy am Wochenende folgendes angekündigt:

Was ihr hier seht, ist groß!
Was ihr hier seht, ist großartig!
Was ihr hier seht, ist erst die Spitze des Eisberges!

Denn dies ist das angestrebte Standardprodukt … und natürlich gibt es dazu noch Steigerungen und diverse Zusätze!
Also Crowd: Funde die MASKEN DES NYARLATHOTEP!

Mehr Infos folgen in den kommenden Wochen. Abonniert am besten unseren Newsletter, um kein Update zu dem kommenden Crowdfunding zu verpassen.

Na, ich denke, da dürfen wir ja mal gespannt sein!

Neuerscheinungen der dLG

Die deutsche Lovecraft-Gesellschaft war erneut fleißig und hat zwei Neuerscheinungen auf den Markt geworfen. Auch, wenn zumindest das FHTAGN-Abenteuer schon ein paar Tage erhältlich ist macht es sicher Sinn, hier noch einmal gesondert darauf hinzuweisen.

Lovecrafter #6

Mit ein wenig Verspätung hat sich die sechste Ausgabe des Lovecrafters auf den Weg zu den Mitgliedern gemacht. Alle anderen haben die Gelegenheit, auch diese Ausgabe im Cthulhu-Webshop zu erstehen. Aus dem Inhalt:

Im letzten Jahr erschienen verschiedene Bücher der deutschsprachigen Lovecraft-Autorenschaft. Die Redaktion hat drei von ihnen rezensiert. Top oder Flop, Lesen oder Lassen – das ist hier die Frage!

Streng genommen gehen alle Lovecraft-Aktivitäten auf einen Verlag zurück: Arkham House. Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft hat einen Blick 80 Jahre zurück geworfen und beleuchten die Arkham-House-Bücher, die längst Klassiker sind.

Wie die Deutsche Lovecraft Gesellschaft auf der Morpheus Con im Januar festgestellt haben, herrscht großes Interesse am FHTAGN-Rollenspiel. Mit Chateau d’Épernay präsentiert unsere Kreativabteilung ein neues, exklusives Szenario.

Wer gerne lovecraftsche Videospiele zockt, findet im aktuellen Heft einen Überblick über den „digitalen Wahnsinn“ der letzten 25 Jahre. Außerdem weitere Rezensionen und die aktuellen Vereins-Infos, alles verpackt im gewohnt schicken Layout und hochwertig produziert!

Inhaltsübersicht
Vorwort – Blasphemisches vom Chefredakteur
Vereinsseite – Wortgeflüster aus dem Vorstand
Titelstory: Von Sauk City nach Arkham – 80 Jahre Arkham House
Lovecrafter – Rezensionen:
Irre(n) ist ko(s)misch – Der Schrecken im Flöz
R’lyeh – Über den neuen „Reiseführer“
Frutti di Mare – Stadt unter dem Meer
Lovecrafter Play:
Chateau D’Epernay – Ein FHTAGN-Szenario im großen Krieg
Der Rabe – Eine Kreatur für FHTAGN
Digitaler Wahnsinn – Lovecraftsche Videospiele
Alles ist besser mit Tentakeln, oder? – Über cthuloide Spiele.
Soth – Kultisten gegen Ermittelnde. – Eine Systemvorstellung

Amnesie

Und auch für FHTAGN ist ein neues Szenario erschienen, ebenfalls erhältlich im Webshop:

Amnesie ist ein FreeForm-Abenteuer von Matt Cowens für FHTAGN

Sechs Charaktere wachen zu Beginn des Szenarios auf, ohne dass sie sich daran erinnern können, wer sie sind oder wo sie sich befinden. Lediglich eine leichte Ahnung beschleicht sie, was für eine Persönlichkeit in ihnen steckt.
Klingt abgedroschen?
Dann überrascht Amnesie vielleicht umso mehr und sorgt für eine schnell eskalierende Achterbahnfahrt, während die Erinnerung Stück für Stück zurückkommt.

Frohe Weihnachten!

Ach herrje. Ich weiß gar nicht, der wieviele „Frohe Weihnachten!“-Eintrag das auf diesen Seiten ist. Da der Blog seit 2011 online ist – und ich seit jeher zu dieser Jahreszeit zu sentimentalen Anwandlungen neige – wird es wohl der 9. seiner Art sein. Aber warum mit guten Traditionen brechen?

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs ein paar besinnliche, frohe, geschenkreiche, friedliche und einfach schöne Weihnachtstage!