10. Winter-OPC: Die Juroren tagen

Nicht nur Eure Tastaturen glühten bis zum bitteren Ende der Deadline, nein, auch mein Postfach kam mal wieder bis Sonntag Abend kaum mit der Arbeit hinterher! Nun aber ist es vorbei, auch die Deadline zur Teilnahme am 10. Winter-OPC ist abgelaufen. Es ist beeindruckend zu sehen, wieviel kreative Energie auch in diesem Jahr in der Community schlummert – über vierzig Beiträge sind es geworden!

Als nächstes nimmt nun meine großartige Jury – bestehend aus der bekannten Podcasterin vom „Niveauvollen Trashtalk“ Elea (als Autorin und Geschichtenschreiberin), WOPC-Mitgründer André „Würfelheld“ Skora und dem „GK-Podcast“-Gefährten Christophorus – die Arbeit auf und wird sich der Bewertung der Beiträge widmen. Wie immer ist unser Ziel, die Gesamtwertung und den Gesamtdownload am Gratis-Rollenspiel-Tag zur Verfügung zu stellen.

Die Schnellstarterpreise sind bereits verlost und haben ihren Weg bereits vor Weihnachten angetreten – die glücklichen Gewinner Andreas, Dzaarion und Doc Byte sollten sie erhalten haben!

Ach ja, eines noch: Wenn Ihr einen Beitrag eingereicht habt, solltet Ihr eine Bestätigungs-E-Mail von mir erhalten haben. Sollte das nicht der Fall sein, ist irgendwas mit der Mail schiefgelaufen. Nehmt in diesem Fall noch einmal unter seanchui [at] gmx.de Kontakt mit mir auf!

Also, es bleibt spannend!

Viele Grüße
Seanchui

10. Winter-OPC: Auf der Zielgeraden

Die mittlerweile zehnte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen.

Der 10. WOPC endet: Sonntag, 02.01.2022 – 23:59 Uhr. Wir sind damit mittlerweile auf der Zielgeraden angekommen. Nutzt die vor uns liegenden Feiertage, haut in die Tasten und überrascht mich und die Jury mit Euren Beiträgen.

Die Ausschreibung findet ihr hier – und, ach ja, es gibt eine ganze Menge zu gewinnen :-). Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg!

10. Winter-OPC: Ein Blick auf Preise und Sponsoren #3 (Nicht-Rollenspielbücher)

Der 10. Winter-OPC, das Jubiläum, ist gestartet. Wie immer sollt Ihr Spielmaterial auf einer A4-Seite unterbringen, dieses Mal habt Ihr sogar die Wahl zwischen vier verschiedenen Kategorien. Und wie immer gibt es eine ganze Menge toller Preise zu gewinnen. Und auf einige dieser Preise (und auch auf die Sponsoren) will ich heute einen kleinen Blick werfen und vor allem ein paar nützliche Links mitliefern!

Lovecrafter

Bereits im letzten Jahr trat die Deutsche Lovecraftgesellschaft erstmals als Sponsor des Winter-OPC in Erscheinung. Auch in diesem Jahr sind wieder ein paar Bände für das hauseigene cthuloide Horrorsystem FHTAGN in der Gewinnliste – namentlich „Mens Sana„. Aber auch drei Ausgaben des aktuellen „Lovecrafters“ gibt es zu gewinnen. Der Lovecrafter ist das Hausmagazin der dLG und beschäftigt sich mit diversen lovecraftschen Themen. Seit 2016 versorgt das Vereinsmagazin Lovecrafter die Leserschaft mit Informationen rund um H. P. Lovecraft und greift dabei ebenso die aktuelle Rezeption auf. Gleichzeitig dient das Magazin dem Verein als Sprachrohr, um über die vielfältigen Aktivitäten zu berichten. Natürlich findet auch Spielmaterial Einzug in das fertige Heft, aber es ist nicht der Schwerpunkt. Zu gewinnen gibt es die voluminöse Doppelausgabe 7/8, die zwei Szenarien für FHTAGN enthält, aber auch sonst einiges Interessantes. Weitere Details gibt es direkt bei der dLG.

Into the Green

Erdenstern, das ist: „Musik, speziell komponiert für Dein intensiveres Spielerlebnis. Das ist Dein Abenteuer-Soundtrack. Ob als Inspirationsquelle für Autoren und Spielleiter, als Hintergrundmusik im Spiel oder als besonderer Momentverstärker für eine wichtige Szene.“ Erdenstern sind langjährige Sponsoren des Winter-OPC. Und stets widmen und signieren sie auch die Preise, welche sie der Preisliste hinzufügen. In diesem Jahr haben sie mir – zur Feier der „Sommer“-Kategorie – eine Ausgabe von „Into the Green“ in Aussicht gestellt. Sie beschreiben ihr Album so: „„Into The Green“ begleitet Euch in eine grüne Szenerie – mit mächtigen Wäldern, tiefen Mooren, Hügeln, Ebenen und dergleichen. Ihr trefft allerlei fröhliches Volk, seltsame, gefährliche Wesen und geheimnisvolle Priester eines lang vergessenen Glaubens. Erlebt erbitterte Kämpfe, Abenteuer, Rätsel und Heldenmut.“ Eine Demo gibt es auf ihrer Homepage, eine Rezension gibt es zum Beispiel beim Ringboten.

Spielvergnügen von Pegasus

Auch Pegasus Spiele sind bereits langjährig in der Sponsorenliste des WOPC vertreten. Dass sie aber nicht nur Rollenspiele können – wir alle wissen, dass sie mit „Shadowrun“ und „Cthulhu“ nicht nur langjährig zwei sehr erfolgreiche Linien verlegen, sondern mit „Gurps“, „7te See“, „Talisman“ und demnächst auch „Midgard“ auch reichlich anderweitig Rollenspielerfahrung gesammelt haben – beweisen sie mit ihren diesjährigen Preisen.

Da wäre zum einen „MicroMacro Crime City„, welches auch den Preis zum Spiel des Jahres einheimsen konnte. „Verhängnisvolle Geheimnisse, hinterhältige Überfälle und kaltblütige Morde sind hier an der Tagesordnung. Die örtliche Polizei ist nicht mehr in der Lage, die Geschehnisse zu kontrollieren. Daher ist die Arbeit pfiffiger Ermittler gefragt. MicroMacro Crime City ist ein kooperatives Detektivspiel. Gemeinsam lösen die Spieler 16 knifflige Kriminalfälle, indem sie Motive ermitteln, Beweise finden und die Täter überführen. Ein aufmerksames Auge ist ebenso gefragt wie kreative Kombinationsgabe….“ Genrelastiger wird es dann bei „Dune – Geheimnisse der Häuser„: „Das ist ein kooperatives Spiel, das auf dem Prinzip von „Detective – Ein Krimi-Brettspiel“ beruht. Die Spieler schließen sich dem Widerstand gegen das Haus Harkonnen an und erleben gemeinsam eine packende Geschichte.“ Noch mehr Infos liefert die passende Rezi beim Ringboten.

Nicht nur als Brettspielspaß sondern auch als Inspirationsquelle funktioniert „Kameloot„. „In Kameloot versuchen die Spieler, am Ende das meiste Gold zu besitzen. Dazu verkaufen sie Magische Gegenstände…„. Und abgerundet wird das diesjährige Gewinnportfolio mit dem Spiele-Comic „Lilly van Helsing„. „Was tun, wenn Werwölfe, Vampire und andere Kreaturen des Nachts ihr Unwesen treiben? Ganz klar: die Sicherheitsfirma „Stille Nacht“ muss ihre Expertin Lilly Van Helsing schicken!“ Auch hier liefert der Ringbote detailliertere Einblicke!

Das war es für heute. Beim nächsten Mal werfen wir einen Blick auf die übrigen Preise!

10. Winter-OPC: Der Schnellstarterpreis endet heute!

Wenn Ihr bis heute Abend, 23.59 Uhr, noch einen Beitrag zum diesjährigen Winter-OPC einreicht, nehmt Ihr automatisch an der Verlosung der Schnellstarterpreise teil! Zu gewinnen gibt es drei Ausgaben der Fanzine „Vision“ und jeweils dazu ein polyhedrales Würfelset!

Die Ausschreibung findet Ihr hier, und was es zu gewinnen gibt hier!

Also, haut in die Tasten! Es lohnt sich!

10. Winter-OPC: Die Gewinne

Die mittlerweile zehnte Ausgabe des Winter One Page Contest ist gestartet und damit seit Ihr erneut aufgerufen, kreative Einseiter zu basteln und einzureichen. Um Eure Kreativität noch mehr anzuregen und Euren Basteltrieb in unbekannte Höhen zu treiben, haben die fleißigen Weihnachtswichtel wieder reichlich Preise aufgetrieben. Ein ganz besonderer Dank gilt wie in jedem Jahr den großartigen Sponsoren, die den WOPC sehr herzlich unterstützt haben!

Ackerknecht

2 x 25 EUR-Gutschein von „Fantasy In“

++++

Deutsche Lovecraft Gesellschaft

3 x Mens Sana (FHTAGN)
3 x Lovecrafter Doppelausgabe 7/8

++++

Erdenstern

1 x Into the Green (signiert)

++++

Gazer Press

2 x Der Heilige von Bruckstadt

++++

Ludus Leonis

1 x Kurai Jikan Eidolon (Spielbuch)

++++

Maik Wagner / LinuxAndLanguages.com

1 x 15 EUR Gutschein von „Sphärenmeisters Spiele
1 x 10 EUR Gutschein von „Sphärenmeisters Spiele

++++

Pegasus Spiele

1 x MicroMacro Crime City
1 x Spiele-Comic Lilly van Helsing
1 x Kameloot
1 x Dune – Geheimnisse der Häuser

++++

Obscurati Publishing

1 x Tiny Dungeons + Einstiegsabenteuer Aufbruch zur Drachenspitze
1 x In die Finsternis (PDF)

++++

Redaktion Phantastik

1 x Finsterland Grundregelwerk

++++

Sphärenmeisters Spiele

1 x Silent Titans
1 x Super Blood Harvest
1 x The Waking of Willowby Hall
1 x Mothership Survival Guide

++++

System Matters

1 x Dungeon Crawl Classics-Abenteuer „Bis die Zeit gefriert“
1 x Abenteuer gestalten
1 x Dungeon World

++++

Truant Verlag

5 x Rollenspielpaket, bestehend aus…
…Titansgrave (für Fantasy AGE)
…Monsterpark (Taschenbuch, Solo-Abenteuer)
…Trudvang Spielerbuch
…Barbarians of Lemuria

++++

Uhrwerk Verlag

1 x PDF im Wert von bis zu 20 Euro
1 x PDF im Wert von bis zu 12 Euro

++++

Von Allmen Spiele

2 x ZweiKopfDämon (PDF)

10. Winter One Page Contest

Es ist wieder Dezember, und damit die richtige Zeit, um eine liebgewonnene Tradition hochzuhalten. Doch bevor ich – wie in den letzten Jahren auch – mit der fast schon gewohnten Ausschreibung zum diesjährigen Winter-OPC loslege, muss ich ein paar traurige Worte an die Community richten. Der Winter-OPC ist nämlich um zwei Mitstreiter ärmer geworden.

So ist mit Günter „Taysal“ Lietz im vergehenden Jahr ein Blogger, Rollenspieler und Autor verstorben, der mit seinen Beiträgen insbesondere die frühen Jahre des Winter-OPC begleitet und bereichert hat. Ich möchte daher die Gelegenheit dieses kurzen Vorwortes nutzen, um meinen Hut vor seinem kreativen Funken zu ziehen und ihm das Beste für seine abenteuerlichen Reisen in neuen Welten zu wünschen. Ruhe in Frieden, Taysal!

Leider ist ebenso am vergangenen Wochenende der langjährige Organisator des Winter-OPC, Ingo „Greifenklaue“ Schulze verstorben. Der Verlust von Ingo wiegt unglaublich schwer. Da ich allerdings – wie auch im vergangenen Jahr – bereits als Co-Organisator einige Dinge in die Wege geleitet hatte, habe ich (in Absprache mit André „Würfelheld“ Skora, einem weiteren geistigen Vater des WOPC) entschieden, den Winter-OPC trotzdem durchzuziehen. Es ist auch ein Andenken an Ingo, der nun leider das zehnte Jubiläum seines großartigen Wettbewerbs nicht mehr miterleben kann. Ruhe in Frieden, Ingo, und Nice Dice!

Zum nahezu unglaublichen ZEHNTEN Mal findet der Winter One Page Contest, kurz WOPC, statt. Wie ich oben erklärt habe, obliegt dieses Jahr mir alleine die Organisation und Durchführung des WOPC. Für Euch bedeutet diese erzwungene, organisatorische Änderung schlussendlich nichts: Ihr müsst weiterhin Einseiter für eine der weiter unten vorgestellten Kategorien einreichen. Die zehnte Ausgabe des Winter-OPC markiert ein großartiges Jubiläum. In den vergangen zehn Ausgaben konnte der WOPC hunderte Beiträge generieren, von denen jeder Einzelne die Kreativität unserer großartigen Rollenspiel-Community widerspiegelt. Ebenso großartig war und ist das Engagement der zahlreichen Sponsoren, deren tolle Preise den Winter-OPC ein ums andere Mal zu etwas Besonderem machen.

Als vor vielen Jahren der erste Winter-OPC von Ingo erdacht wurde, widmete er sich thematisch auch gleich diesem  Thema: „Winter“! In den weiteren Ausgaben gab es noch „Frühling“ und „Herbst“ als Themenzuschläge. Es war Ingos Wunsch, dass diese besondere, die zehnte, Jubiläumsausgabe nun endlich den Kreis schließt – mehr dazu in der Themenauswahl weiter unten. Damit genug der Vorworte, lassen wir die Regeln folgen!

Gesucht werden die besten einseitigen Beiträge zu diesen vier Kategorien. Bei den Beiträgen geht es immer um bespielbares Material, ob universell, ob genrebezogen oder für ein konkretes System, ob Abenteuer, NSC, Kartenmaterial, Zufallstabellen etc. pp. Da die Kategorien einzeln gewertet werden, muss diese auf dem eingereichten Einseiter ausgewiesen werden.

THEMEN UND KATEGORIEN
– 01. Frühling
– 02. Sommer
– 03. Herbst
– 04. Winter
Wie immer möchten wir Euch zu einem kreativen Umgang mit den Themen ermuntern! Ob es ein eigenes „Blümchen“-Rollenspiel auf einer Seite, eine Reise durch einen herbstlichen Wald, Regeln für Schneemänner oder ein cooles Jugenddetektivabenteuer in den Sommerferien ist: überrascht uns!

WEITERES
Erneut steht Euch je eine A4 Seite zur Verfügung, um darauf Eure Ideen zu entwerfen. Diese sind für sich ja schon recht weitläufig auslegbar. Wir geben auch kein System vor – nehmt das, welches Euch am besten passt/gefällt (oder haltet es universell).

Spielmaterial kann z.B. sein: Abenteuer, Dungeons, Szenarien, Encounter, Kampagnenbögen, Rollenspiele, Schauplätzen, Zufallstabellen, NSCs/Monstern, magische Gegenstände etc. pp. Man kann es auch mischen, einige Plothooks werten z.B. magische Gegenstände, NSCs oder Monster ziemlich auf.

DIE LAUFZEIT
Der 10.WOPC startet: Mittwoch, 01.12.2021 – 11:00 Uhr
Der 10.WOPC endet: Sonntag, 02.01.2022 – 23:59 Uhr

Somit stehen Euch gute 33 Tage für die Umsetzung Eurer Ideen zur Verfügung. Da sollte sich doch was machen lassen.

DIE EINSENDUNGEN
Bitte achte darauf das Deine Einsendung/en folgende Daten enthält:
– Vor- u. Nachname
– Postadresse (für den Gewinnfall)
– Deine Einsendung/en im Anhang als .pdf (s.u.) inkl. Kategorie mit der Benennung: „name_kat_abenteuername_(sys)“, z.B. m.mustermann_sommer_eintagimjuni_(cthulhu).pdf
[Wenn Du anonym bleiben möchtest, bitte Forenname o.ä. nutzen, wenn kein System genutzt wird, dann Klammer weglassen]

Da wir viele Gewinne haben und in den bisherigen WOPC nahezu jeder auch etwas gewonnen hat, denk bitte an die Postadresse, da es sonst zum Ausschluss kommt.

Sollten Lizenzen betroffen sein, müssen diese auf dem eingesendeten Onepager oder einer seperaten Seite aufgeführt sein (z.B. OGL, DS-Fanwerk oder Savage Worlds Fanlizenz)! Universelles Material könnt ihr auch selbst unter eine CC-Lizenz stellen.

DAS EINSENDUNGSFORMAT
Wir bitten um Zusendung der Einsendung im „.pdf“ Format, wobei jede Einsendung eine maximale Größe von 10 MB nicht überschreiten darf.

Bitte verzichtet auf die Nutzung eines Kopierschutzes, das erleichtert uns unsere weitere Arbeit, wie etwa das Erstellen eines Downloaddokumentes oder das Kommentieren der Juroren innerhalb des Dokuments.

Wohin sende ich meine Einsendung/en?
Deine Einsendung sende bitte mit dem Betreff „WOPC [und dem Einsendungstitel] an:

seanchui (at) gmx (.) de

Ingo und ich konnten wie in den letzten Jahren auch einige großartige Sponsoren an Land ziehen. Da Ingos Tod uns aber alle sehr unvermittelt getroffen hat, bin ich noch dabei, die letzten Informationen zusammenzusammeln. Daher werden die Preise zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich am Wochenende, hier veröffentlicht. Nun direkt zu den Fakten:

DIE GEWINNE
Die ersten Plätze jeder Kategorie können sich nach ausgeloster Reihenfolge ihre Gewinne aussuchen (einmal komplett frei und dann noch einen weiteren „kleinen“ Preis), dann wird dreimal für Platz 2 und dann dreimal für Platz 3 gelost – danach wird zwischen allen weiteren Beiträgen ausgelost – und es gibt gute Chancen, dass jeder Einreicher etwas gewinnen kann. Oder auch bis zu vier Gewinne, wer vier Einseiter einreicht. Oder gar 8, wenn man es viermal auf Platz 1 schafft … Die Verlosung wird traditionell im GKpodcast mitgeschnitten.

DER SCHNELLSTARTERPREIS
Unter allen Schnellstartern, die uns einen (oder mehr) Beitrag bis Sonntag, 12.12., 24 Uhr zusenden, werden insgesamt 3 Schnellstarterpreise verlost. Der diesjährige Schnellstarterpreis besteht aus einer Ausgabe der Fanzine „Vision“ und dazu einem polyhedrischen Würfelset!

SONSTIGES
Mit der Teilnahme sichert Ihr zu, dass Ihr der Urheber der Einsendung seid.

Eure Daten werden ausschließlich für den Versand der Preise, sowohl elektronisch wie auch physisch genutzt. Eine Versandadresse, Deinen Beitrag und die Kategorie, für die Du einreichst, muss in Deiner Einreichungsmail sein.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, das ich in puncto Preise nur eine präsentierende Rolle einnehmen, Für den reibungslosen Versand sind ausschließlich die Sponsoren verantwortlich. Sicherlich helfe ich bei Problemen gerne weiter und bin an einer, für beide Seiten akzeptablen Lösung interessiert.
Hierzu sei noch gesagt, dass die Sponsoren zeitnah zu den entsprechenden Gewinnverkündungen von mir informiert werden und aufgrund von Urlaub/Ferien es manchmal etwas dauern kann.

Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich!

Für Fragen stehe ich unter der o.g. eMail-Adresse zur Verfügung.

Verlinkungen auf den “Winter OPC” sind ausdrücklich erwünscht.

Die Einsendung sollte Euren Namen oder Euer Pseudonym tragen (in der Form, in der ihr es einsendet, wird es veröffentlicht).

Bilder (Karten, Skizzen …) sind erlaubt, auch Fremdbilder, wenn ihr sie veröffentlichen dürft, dann aber neben Euren Namen erwähnen, wer es illustriert hat oder den entsprechenden Rechtshinweis geben.

Die Rechte an der Einsendung verbleiben bei Dir, wenn Du es also bloggen willst, nur zu (bitte aber nach der Gewinnerbekanntgabe des Winter OPC)!

Mir räumst Du das Recht zur pdf-Veröffentlichung ein. Außerdem behalte ich mir vor, Euer Werk abzudrucken.

Ausdrücklich darf neben Euren Namen auch Eure Website oder Euer Blog genannt werden.

Zur Feier des Jubiläums – und um Beiträge zu ermöglichen, die alle vier Jahreszeiten nutzen – sind in diesem Jahr bis zu vier Beiträge pro Teilnehmer erlaubt (und werden im Schnellstarterpreis sowie bei der Preisvergabe/Verlosung entsprechend berücksichtigt). Sie können aufeinander Bezug nehmen, werden aber separat bewertet, sollten also in jedem Fall Solo funktionieren.

Wirklich nur eine Seite. Eine Vorderseite. A4. Bei der Schriftgröße probiert selber – wenn ihr es nicht mehr lesen könnt, ist es ein guter Indikator dafür, dass es zu klein ist. (Ich empfehle min. 7 zu nutzen)
Teilnehmen darf jeder außer den beiden Veranstaltern (Greifenklaue, Seanchui).

Mehr-Personen-Einreichungen: Sind erlaubt und möglich. Macht bitte deutlich, wer der Einsender ist, damit wir einen Ansprechpartner haben.

Auch beim Lektorat oder den Illus kannst Du Dich unterstützen lassen. Lektoren freuen sich über Erwähnung und der Illustrator sollte Dir die Bildrechte im Rahmen dieses Wettbewerbs und seiner Bedingungen einräumen.

Mehrebenen-Konzepte sind nicht erlaubt. Diese lassen sich leider nicht in einem Sammel-pdf ohne weiteres umsetzen (und umgehen sozusagen auch das Einseiten-Konzept).

Deine Einreichung sollte bisher unveröffentlicht sein und kann nur in einer Kategorie eingereicht werden. Solltest Du ein Crossover oder gar ein Triple mehrerer Stichworte gemacht haben, musst Du es trotzdem einer Hauptkategorie zuordnen.

Bei Fragen schreibt mich an!

DIE JURY
Die Jury besteht zum ersten aus der bekannten Podcasterin von nerds-gegen-stephan: Elea, ihres Zeichens als Autorin und Geschichtenschreiberin. Weiterhin wird WOPC-Mitgründer André „Würfelheld“ Skora als Juror verantwortlich zeichnen. Als dritten Juror konnte ich Ingos langjährigen Weggefährten Christophorus gewinnen.

…UND AUF GEHT`S
Somit wünsche ich Euch nun viel Erfolg bei der Entwicklung Eurer Einsendung und hoffe das wir erneut tolles Spielmaterial zusammenbekommen. Die letzten Jahre waren da wirklich ein toller Ideenquell und haben der Community sicherlich viele tolle Stunden am Spieltisch eingebracht. Also dann frisch ans Werk und tragt den Winter One Page Contest in die Welt hinaus und wie Ingo gesagt hätte: „Nice Dice!“.

Euer Seanchui

Der FHTAGN Fragmente-Wettbewerb 2021 wurde verlängert!

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft verlegt bereits seit einiger Zeit FHTAGN, ein Rollenspiel rund um lovecraftesken Horror. Nun sucht der Verein spannende Kurzabenteuer, die mit gerade mal 1500 Wörtern ein cthuloides Szenario zeichnen. Zu gewinnen gibt es – neben Ruhm und Ehre – auch noch PDF-Gutscheine.

Aufgrund der bislang eher niedrigen Resonanz wurde nun die Einreichungsfrist verlängert – eifrige und interessierte Autoren haben nun noch sechs weitere Wochen, bis zum 31.12.21, Zeit, ihre Werke einzureichen.

Die genauen (geänderten) Teilnahmebedingungen und den Ausschreibungstext findet ihr HIER.

Neben der Tatsache, dass ich kreative Wettbewerbe aus der Szene heraus immer für eine tolle Sache halte, freue ich mich insbesondere hier auch als Juror auf Eure Beiträge!

Der FHTAGN Fragmente-Wettbewerb 2021 ist gestartet!

Die Deutsche Lovecraft Gesellschaft verlegt bereits seit einiger Zeit FHTAGN, ein Rollenspiel rund um lovecraftesken Horror. Nun sucht der Verein spannende Kurzabenteuer, die mit gerade mal 1500 Wörtern ein cthuloides Szenario zeichnen. Zu gewinnen gibt es – neben Ruhm und Ehre – auch noch PDF-Gutscheine.

Die genauen Teilnahmebedingungen und den Ausschreibungstext findet ihr HIER.

Neben der Tatsache, dass ich kreative Wettbewerbe aus der Szene heraus immer für eine tolle Sache halte, freue ich mich insbesondere hier auch als Juror auf Eure Beiträge!

Endlich erschienen: Lovecrafter 7+8

Zugegeben: die Erstellung der nun als Doppelausgabe kommenden „Lovecrafter“ Nummero 7 und 8 stand unter einem denkbar ungünstigen Stern. Nachdem zunächst die Corona-Pandemie unsere gewohnten Arbeits- und damit Freizeit-Zeiten durcheinander geworfen hatte, hat sich von der Fertigstellung der Texte über das Layout bis hin zum Druck alles verzögert, was irgendwie möglich war. Zuletzt war es die Druckerei, die uns rund drei Wochen länger hat warten lassen, als sie es ursprünglich geplant hatte. Nun aber ist er endlich zu haben – und da wir so verzögert dran sind, haben wir entschieden, eine wuchtige Doppelausgabe vorzulegen.

Was also findet Ihr nun im neuesten Magazin der Deutschen Lovecraft Gesellschaft?

Die Nr. 7 setzt den Schwerpunkt auf das Thema „Hexen und Hexerei“. Wie sich schwarze Magie und ihre Anwendung in Lovecrafts Umfeld niederschlug, untersucht der zentrale Artikel „Zwischen Wahn und Wirklichkeit“ (verfasst von 5 Autor*innen). Magisch geht es auch in dem 18-seitigen FHTAGN-Szenario „Nun-Nus Fluch“ zu, in welchem das Alte Ägypten zu neuem Leben erwacht.

  • Vorwort – Blasphemisches vom Chefredakteur
  • Vereinsseite – Wortgeflüster aus dem Vorstand
  • Tod in vielen Schattierungen: Die Pest im Werk H. P. Lovecrafts und in der unheimlich-phantastischen Literatur seiner Zeit
  • Zwischen Wahn und Wirklichkeit: Das Hexen-Thema in Lovecrafts literarischem Dunstkreis
  • Unter den Beschwörungen der Schwarzen Magie: Über Lovecrafts sogenanntes „Black-Magic-Zitat“
  • Das nihilistische Eigenheim: „I am Providence“ am Staatstheater Kassel
  • Nun-Nus Fluch: Ein FHTAGN-Szenario im Alten Ägypten
  • Rezension: Arkham Horror: Das Kartenspiel
  • Systemvorstellung: English Eerie aus dem System Matters Verlag
  • Dem Mythos auf der Spur: von Wien bis Berlin. Eine kleine Reise durch cthuloide Schauplätze in Europa

Lovecrafter 8 steht ganz im Zeichen diverser „Crossover“. Damit sind Comic-Adaptionen, Kreuzungen zwischen cthuloiden und anderen Spielwelten oder die literarische Neubelebung von lovecraftschen Versatzstücken gemeint. Auch der Austausch mit anderen Ländern fällt darunter: So fand eine fruchtbare Interaktion zwischen der deutschen Lovecraft Gesellschaft und dem mexikanischen Círculo Lovecraftiano & Horror statt – nachzulesen im entsprechenden Interview.
Das FHTAGN-Szenario heißt diesmal „Das Juwel des Nil“ und spiel im Ägypten der 1920er Jahre.

  • Vorwort – Blasphemisches vom Chefredakteur
  • Vereinsseite – Wortgeflüster aus dem Vorstand
  • Unaussprechliche Kulte. Globales und Gemeinsames. Im Gespräch mit dem Círculo Lovecraftiano & Horror
  • Ein Barbar blickt zu den Sternen: Robert E. Howards „Der Turm des Elefanten“
  • Filmrezension: „The Last Lovecraft: Relic of Cthulhu“
  • Vom Dark Prose Award zur Roten Kammer: Der Erzählband Dhormenghruul von Malte S. Sembten
  • Buchrezension: Steampunk Cthulhu
  • Das Heldenbrevier der Noioniten: Ein Hörbuch, das Fantasy und Horror verknüpft
  • Comicrezension: Herald: Lovecraft and Tesla
  • FHTAGN: Das Juwel des Nil. Ein Szenario im Ägypten der 1920er
  • Hintergrundartikel: Der Mythos trifft Das Schwarze Auge (DSA)
  • Die Hunde von Tindalos: Arkham Horror Fiction: Ire of the Void
  • Geschichten aus dem Sanatorium: Das Erzählspiel Cthulhu Tales

137 Seiten, Softcover, Fadenheftung mit Rückenbindung: Und zu erstehen gibt es das Ganze – wie gewohnt – im Cthulhu-Webshop!

GRT-Abenteuerwettbewerb: Ende der Einsendefrist

Das Ende der Einsendefrist zu unserem GRT-Abenteuerwettbewerb ist erreicht! Bis zum 30.06.2021 hattet Ihr Zeit, Eure kreativen Vierseiter bei uns einzureichen.

Obwohl wir beide erfahrene Wettbewerbsausrichter sind, sind wir immer wieder überrascht, welche Kreativität in unserer Community schlummert. Auch die Beiträge zum GRT-Abenteuerwettbewerb haben uns zu begeistern gewusst.

Wir werden Eure Beiträge nun an die GRT-Organisatoren, die Macher hinter dem Almanach und an unsere Jury weiterleiten. Alle Teilnehmer halten wir natürlich über die kommenden Einzelschritte auf dem Laufen. Alle anderen dürfen sich schon einmal auf den GRT 2022 freuen, wenn die Ergebnisse des Wettbewerbs im Almanach veröffentlicht werden!

Bei Fragen schreibt uns an!

Wir danken für Eure Teilnahme und hoffen, Ihr hattet soviel Spaß beim Schreiben, beim Überlegen und beim Testen wie wir beim Lesen!

Nice dice
Seanchui & Greifenklaue