Seanchuis Adventskalender: Türchen 15

Heute gibt es mal wieder einen Linktipp in meinem Adventskalender, der sich an alle NOW-Spieler dort draußen richtet. Kurt Khave, der „Administrator Azathoths“, hat ein umfangreiches Internet-Grimoire verfasst. Hier wird das Internet zu einer Spielwiese der Großen Alten, und wer sich zu tief in den Weiten des Webs verliert, kann auf mehr als unangenehme Dinge stoßen. Hier noch ein paar Worte aus der Beschreibung des Produkts:

The internet. It is everywhere and nowhere. Like the spirit realm. Like the Dreamlands. Like countless unseen worlds parallel to our own. It has become an alternate dimension unto itself; a living, growing system. One that cannot be stopped, or contained, or controlled, no matter what the preachers or the politicians tell you.

It has become a way for some entities to breach into our reality, to make contact with humanity; where thoughts become things, electric dreams become experiential, and vloggers become web gods.

We’re not hacking systems, we’re hacking dimensions.
Online. Offline.
Out of space. Out of time.
End of line.

Zu finden ist das ganze – wenn Ihr wollt, kostenlos – unter folgendem Link:

http://www.drivethrurpg.com/product/203051/Hackergeist–Electronic-Grimoire-of-Cybersigils-of-the-Cthulhu-Mythos

Advertisements

Seanchuis Adventskalender: Türchen 8

Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich noch einmal ein kleiner Linktipp. Heute möchte ich Euch auf das indielastige Erzählspiel „MYTHOS TALES“ aufmerksam machen, dass Ihr kostenlos bei DriveThruRPG erhalten könnt. Der Spielmechanismus hinter „Mythos Tales“ ist simpel und die Spiele versprechen kurz, brutal und horrorlastig zu werden.

Interessant finde ich, dass der Autor nicht gerade bekennender Lovecraftfreund ist, und sich dennoch – oder gerade deswegen – an einem chuloiden Erzählspiel versucht hat.

Ihr findet „Mythos Tales“ hinter folgendem Link:

http://www.drivethrurpg.com/product/111135/Mythos-Tales

RPG-Blog-O-Quest Dezember 2017: Ausblick

Adventskalender aller Orten, der Nikolaus war auch schon da… es scheint Dezember zu sein. Höchste Zeit für die neueste Ausgabe der RPG-Blog-O-Quest. Mitgründer Greifenklaue stellt in diesem Monat noch einmal die Fragen. Ihr findet sie HIER.

RPG-Blog-O-Quest? Nie gehört? Kurz die Spielregeln: An jedem Monatsersten stellt der jeweilige Ausrichter dem Rollenspielvolk fünf Fragen, welche auf Blogs, in Podcast, in Vlogs oder in Foren beantwortet werden wollen. Dann hat man den Monat über Zeit, um die Fragen zu beantworten. Näheres dazu hinter dem obigen Link. In Zukunft sollen wir sogar alle fleißig mitgestalten!

Wieder einmal wären also die Formalitäten geklärt. Interessant finde ich, dass wir direkt auf den Jahresausblick für 2018 übergehen – normalerweise lädt der letzte Monat des Jahres ja eher zu beschaulicher Rückschau ein. Ich verblogge Erledigtes und Geplantes traditionell umfangreich „zwischen den Tagen“ (und werde das auch in diesem Jahr wieder so halten) – dennoch möchte ich auch Greifenklaues Fragen beantworten. Um der lieben Traditionen willen :-). Also, auf geht’s!

1. Am meisten freu ich mich 2018 RPG-technisch auf ________________________.
Am meisten freu ich mich 2018 RPG-technisch auf… Verschiedenes :-). Nein, im Ernst. Ich freue mich darauf, mit meiner Einsteigerrunde (die dann ja eigentlich gar keine Einsteiger mehr sind) unsere erste, epische Kampagne abzuschließen. Ich freue mich darauf, mit dieser Runde dann das nächste Experiment zu starten – mir spuken da diverse Ideen im Kopf herum. Ich freue mich auf einige OneShot-Termine mit meinen „alten Hasen“, die wir in diesem Jahr schon ganz gut hinbekommen haben. Nicht viele, aber es wird langsam wieder besser.

Veröffentlichungstechnisch freue ich mich auf wohl am Meisten auf „Shadow of the Demon Lord“ bei System Matters, auf die nächsten „CTHULHU“-Publikationen („Feind meines Feindes“ klingt sehr interessant) und darauf, wie sich „FHTAGN“ entwickeln wird.

2. Mein nächstes Projekt für 2018 ist _______________________________.
Mein nächstes Projekt für 2018 ist das Ausarbeiten verschiedener Kampagnenkonzepte, um für meine „Dann-Fortgeschrittenen-Runde“ ein bißchen Auswahl für die nächsten Sessions anbieten zu können. Da ich in echter „Kampagnenplanung“ eher unterdurchschnittlich bin (was meiner äußerst geringen Aufmerksamkeitsspanne bei RPG-Produkten geschuldet ist – ich kann mich ständig für neue Sachen begeistern…), und meine Kampagnen immer eher eine Aneinanderreihung von Einzelplots waren, ist das eine gute Fingerübung :-). Ich will das Konzept dann später auch ein wenig verfeinern… dazu aber vielleicht mehr später hier.

3. Mein Pile of Shame, __________, ist 2017 ___________________________. Davon wird 2018 ___________________.
Mein Pile of Shame, der wohl wie bei Greifenklaue ein Bücherstapel ist, ist 2017 unverändert hoch geblieben. Ich habe zwar viel gelesen, aber ebenso viel dazugekauft, dass noch seiner Bearbeitung harrt :-). Davon wird 2018 wohl zumindest mein „Myranor-Restverkauf-vom-Uhrwerkverlag“-Stapel kleiner werden, da ich das Material für eines meiner Kampagnenkonzepte sichten möchte.

4. Auf welches RPG-Ereignis freust Du Dich 2018 am meisten?
Hm, das dürfte wohl die RPC sein. Eine von zwei Messen (neben der SPIEL), die ich pro Jahr besuche.

5. Blogtechnisch hab ich mir für 2018 vorgenommen ________________________.
Blogtechnisch hab ich mir für 2018 vorgenommen wieder etwas mehr Spieltischnähe zu finden. Der Adventskalender hat mir gezeigt, dass es mit kleinen Beiträgen ganz gut funktionieren KANN, wenn man einen guten Aufhänger findet. Außerdem werde ich mir Private Eye, dass sich ideal ergänzend für eine Gaslichtkampagne anbietet, hier ein wenig näher ansehen.

Bonus: 2018 dürft ihr Euch auf folgende Aktion/Artikel/Produkt/____________ von mir freuen: __________________________.
2018 dürft ihr Euch auf folgende Aktion von mir freuen: ich habe mich – mutig – bereit erklärt, einmal eine RPG-Blog-O-Quest zu betreuen. Mir wurde der Juni zugeteilt und ich bin schon sehr gespannt, wie die Resonanz wird.
2018 dürft ihr Euch auf folgendes Produkt von mir freuen: Als Redakteur für den PLAY-Bereich des Lovecrafters zähle ich die zu erwartenden zwei Ausgaben der dLG-Vereinszeitschrift hier einfach mal mit rein. Dazu würde ich gerne auch noch einmal etwas in „Print“ in Eigenregie machen (wie damals die „Statisten im Angesicht eines grausamen Kosmos“), aber die Entscheidung, in welche Richtung das gehen wird, habe ich noch nicht gefällt.

Endlich wieder OPC!

Die Adventszeit ist gekommen. Und während ich mit meinem kleinen Adventskalender neue Wege für den Blog beschreite, halten es Würfelheld und Greifenklaue dankenswerterweise mit Traditionen: Der Winter-OPC ist gestartet! Diese großartige Neuigkeit möchte ich allen Lesern meines Blogs natürlich nicht vorenthalten!

Was ist ein OPC? Nun – ein OnePageContest. Bringt interessantes Spielmaterial auf einer einzelnen A4-Seite unter! In diesem Jahr sind wieder fünf Kategorien vorgegeben, nachdem sich das Konzept in den letzten Wettbewerben sehr bewährt hat.

Es gibt wie immer einen Haufen Preise zu gewinnen – und da haben sich die beiden Veranstalter Greifenklaue und Würfelheld wieder mächtig ins Zeug gelegt! Alles interessante (wie den Blitzpreis für Eiligschreiber) rund um die Teilnahmebedingungen gibt’s HIER, eine Preisübersicht HIER.

Mitmachen lohnt sich damit wieder auf jeden Fall, und ich will wie in den letzten Jahren alles versuchen, wieder mit dabei zu sein! Mein Dank gilt schon jetzt den Ausrichtern!

Seanchuis Adventskalender: Türchen 1

Hallo zusammen,

in diesem Jahr stelle ich mich erstmals der Herausforderung, einen Adventskalender hier für meinen Blog zusammenzustellen. Ganz in der vorweihnachtlichen Tradition der adventskalenderlichen Türchen möchte ich Euch die Wartezeit auf das Julfest verkürzen. Zu diesem Zweck habe ich verschiedene cthuloide Kleinigkeiten vorbereitet, die Euch in den nächsten 24 Tagen begleiten können, wenn ihr das mögt. Ihr werdet Linktipps, ein paar Vignetten, ein paar Monsterspielwerte, vielleicht auch ein Szenario finden. Dabei wird das Thema stets cthuloid, aber nicht unbedingt bezogen auf „CTHULHUS Ruf“ sein.

Den Anfang machen einige Links für frei verfügbare und verwendbare Bilder des Meisters des Grauens höchstselbst, H. P. Lovecraft. Wer für seine eigene Publikation noch das passende Konterfei Lovecrafts braucht, wird vielleicht hier fündig:

https://pixabay.com/de/howard-humphrey-lewis-lovecraft-1295254/

https://pixabay.com/de/mann-gesicht-person-schatten-herr-159297/

Und wer es lieber tentakeliger mag, der wird bei DriveThruRPG fündig:

http://www.drivethrurpg.com/product/224325/Publishers-Choice–H-P-Lovecraft-Portrait

Advent, Advent…

…ein Lichtlein brennt?

Hallo zusammen,

der Advent steht wieder einmal vor der Tür. Und in diesem Jahr habe ich ein kleines Novum für meinen Blog zu vermelden: es wird einen Adventskalender auf diesen Seiten geben! Während ich mit dem Gedanken eigentlich schon recht lange spiele, war ich in den letzten Jahren entweder viel zu beschäftigt (*hust*) oder viel zu verpeilt, um rechtzeitig vor der Adventszeit mit einer Zusammenstellung der Inhalte zu beginnen.

In diesem Jahr war ich etwas fleißiger und organisierter und der November stand ganz im Zeichen des Adventskalenders. Nun sind alle 24 Türchen mit cthuloidem Material gefüllt und ich hoffe, dass Euch der Kalender gefällt. Die Inhalte sind dabei stets cthuloid, beziehen sich aber nicht ausschließlich auf CTHULHU.

Ich freue mich natürlich stets über Feedback und lade Euch alle herzlich ein, mit mir gemeinsam – jeden Morgen um 8 Uhr – das nächste Türchen zu öffnen! Außerdem wünsche ich Euch allen eine schöne Adventszeit!

Seanchui

RPG-Blog-O-Quest November 2017: Wettbewerbe, Aktionen & Blogtouren

Halloween liegt hinter uns, das heißt natürlich – es muß November sein :-). Zeit also für eine neue RPG-Blog-O-Quest. Dieses Mal hat sich wieder einer der ursprünglichen Ausrichter zu Worte gemeldet: der Würfelheld richtet die aktuelle Blog-O-Quest aus.

RPG-Blog-O-Quest? Nie gehört? Kurz die Spielregeln: An jedem Monatsersten stellt der jeweilige Ausrichter dem Rollenspielvolk fünf Fragen, welche auf Blogs, in Podcast, in Vlogs oder in Foren beantwortet werden wollen. Dann hat man den Monat über Zeit, um die Fragen zu beantworten. Näheres dazu hinter dem obigen Link. In Zukunft sollen wir sogar alle fleißig mitgestalten!

Wieder einmal wären also die Formalitäten geklärt. Im November geht es um: „Wettbewerbe, Aktionen & Blogtouren“. Schauen wir mal, was mir dazu so einfällt!

1. An welchen Blogaktionen, Wettbewerben, usw. hast du bereits teilgenommen bzw. nimmst teil (bei Wiederkehr)?
Also, ich nehme regelmäßig an der RPG-Blog-O-Quest teil. Außerdem habe ich hin und wieder versucht, etwas zum RSP-Blogs-Karneval beiszusteuern – wobei die Ausbeute in den letzten Monaten sehr, sehr mager war :-). Ich nehme darüber hinaus regelmäßig am OPC teil und an allen Wettbewerben, die etwas Cthuloides beinhalten können. Tatsächlich habe ich selbst bereits Wettbewerbe hier ausgerichtet (dazu später mehr).

Ich bin schlicht zu faul, um noch weitere Aktionen zu verfolgen. Wenn wirklich mal ein Blogstöckchen geflogen kommt, na gut. Aber mehr auch nicht 🙂

2. Wie sind deine Erfahrungen mit diesen?
Die Blog-O-Quest ist eine schöne Sache, um mal ein wenig über sich und seine Vorlieben zu erzählen; das gilt sowohl für mich als Blogger, aber auch als Leser der vielen anderen Blogs, die teilnehmen. Man bekommt ein wenig mehr Gefühl für die Leute hinter den Blogs, ihren Spielstil und ihre Spielvorlieben. Außerdem finden sich immer wieder hübsche Anekdoten in den Antworten wieder.

Der Karneval ist so eine Sache. Meine Erfahrungen, wenn ich etwas beisteuern konnte, sind in erster Linie gesteigerte Klickzahlen. Die Mehrfach-Verlinkung in anderen Artikeln und/oder Forenthreads macht sich doch bemerkbar. Ich finde auch teilweise die Themenwahl sehr inspirierend, immer dann, wenn ich auch etwas dazu schreibe :-). Leider sind viele „Standard“-Themen bereits abgegrast, was sich in eher… extremeren Themen in den vergangenen Monaten niederschlägt. Da springt bei mir reichlich wenig an, und wenn, dann wäre es so kompliziert, dass es sich kaum noch in einen Blogartikel pressen ließe ODER passt einfach nicht zu meinem Blog. In Summe würde ich gerne mehr mitmachen, aber der Karneval und ich werden wohl keine all zu dicken Freunde mehr…

Der OPC ist einfach großartig. Von Vorne bis hinten. Das ich mich jetzt auch mal auf dem Treppchen platzieren konnte, ist da nur das i-Tüpfelchen. Ich liebe den Dezember, die Zeit, in der ich nächtelang an einem Einseiter basteln kann. Die Ergebnisse sind toll, man kann spielen und darüber sprechen (bloggen)… und die Preisausschüttung ist der Wahnsinn.

3. Findest du das es genügend Aktionen gibt oder kann es davon nie genug geben?
Ich denke, es gibt genug. Man muss aufpassen, sich nicht zu sehr zu zerfasern und nur noch irgendwelche Kettenbriefe durchzuhecheln. Rollenspiele leben ja auch von der Diversität :-). Ich habe z. B. immer versucht, ein halbwegs redaktionelles Programm für meinen Blog zu führen, und wenn die Inhalte eigentlich nur noch aus Frage-Antwort-Spielchen bestünden, gäbe es ja keinen Grund mehr, warum gerade MEINE Antworten interessant sein sollten :-).

4. Würdest du gerne selber eine Aktion ausrichten und wenn „ja“ was schwebt dir vor?
Ich könnte mir vorstellen, einmal den Karneval zu organisieren, oder eine Blog-O-Quest. Ich war bislang schlicht zu faul, um mich mehr in die Forenthreads einzuarbeiten.

Was ich bereits ausgerichtet habe, sind Wettbewerbe: zwei Abenteuerwettbewerbe und ein NSC-Wettbewerb. Die Ergebnisse – ein Sonderheft für „Cthulhus Ruf“, ein NSC-Band in Eigenregie und eine Sammel-PDF hier auf dem Blog, darüber hinaus viele Kontakte in die cthuloide Rollenspielwelt, können sich – so hoffe ich – durchaus sehen lassen. Und ja: ich möchte dazu noch einmal aktiv werden. Wann und mit welchem Thema, das muss die Zeit zeigen.

5. Was wünscht du dir von bereits wiederkehrenden Aktionen und warum?
Ehrlich gesagt: mehr Spielbezug. Der Karneval klar, der hat irgendwie immer Spielbezug. Bei der Blog-O-Quest ist das nicht unbedingt der Fall, hier sind oft „Nähkästenplaudereien“ oder aktuelle „Spezialthemen“ abgefragt. Das ist zur Community-Bildung sicherlich alles prima, aber ich würde mir doch auch mehr Spielmaterialsfragen wünschen :-).

Vom Karneval würde ich mir ein „Back to the Roots“ wünschen. Klar, viele Themen hatten wir schon einmal. Aber die Blog-Landschaft hat sich in den letzten Jahren ja schon verändert: mancher hat aufgehört, Neue sind dazugekommen. Warum nicht noch einmal ein Thema wiederholen? Ich habe den Eindruck, das viele Blogger die aktuellen Themen als zu sperrig empfinden und daher – gefühlt – weniger Beiträge zusammenkommen. Oder geht es da nur mir so?