10. Winter-OPC: Ein Blick auf Preise und Sponsoren #3 (Nicht-Rollenspielbücher)

Der 10. Winter-OPC, das Jubiläum, ist gestartet. Wie immer sollt Ihr Spielmaterial auf einer A4-Seite unterbringen, dieses Mal habt Ihr sogar die Wahl zwischen vier verschiedenen Kategorien. Und wie immer gibt es eine ganze Menge toller Preise zu gewinnen. Und auf einige dieser Preise (und auch auf die Sponsoren) will ich heute einen kleinen Blick werfen und vor allem ein paar nützliche Links mitliefern!

Lovecrafter

Bereits im letzten Jahr trat die Deutsche Lovecraftgesellschaft erstmals als Sponsor des Winter-OPC in Erscheinung. Auch in diesem Jahr sind wieder ein paar Bände für das hauseigene cthuloide Horrorsystem FHTAGN in der Gewinnliste – namentlich „Mens Sana„. Aber auch drei Ausgaben des aktuellen „Lovecrafters“ gibt es zu gewinnen. Der Lovecrafter ist das Hausmagazin der dLG und beschäftigt sich mit diversen lovecraftschen Themen. Seit 2016 versorgt das Vereinsmagazin Lovecrafter die Leserschaft mit Informationen rund um H. P. Lovecraft und greift dabei ebenso die aktuelle Rezeption auf. Gleichzeitig dient das Magazin dem Verein als Sprachrohr, um über die vielfältigen Aktivitäten zu berichten. Natürlich findet auch Spielmaterial Einzug in das fertige Heft, aber es ist nicht der Schwerpunkt. Zu gewinnen gibt es die voluminöse Doppelausgabe 7/8, die zwei Szenarien für FHTAGN enthält, aber auch sonst einiges Interessantes. Weitere Details gibt es direkt bei der dLG.

Into the Green

Erdenstern, das ist: „Musik, speziell komponiert für Dein intensiveres Spielerlebnis. Das ist Dein Abenteuer-Soundtrack. Ob als Inspirationsquelle für Autoren und Spielleiter, als Hintergrundmusik im Spiel oder als besonderer Momentverstärker für eine wichtige Szene.“ Erdenstern sind langjährige Sponsoren des Winter-OPC. Und stets widmen und signieren sie auch die Preise, welche sie der Preisliste hinzufügen. In diesem Jahr haben sie mir – zur Feier der „Sommer“-Kategorie – eine Ausgabe von „Into the Green“ in Aussicht gestellt. Sie beschreiben ihr Album so: „„Into The Green“ begleitet Euch in eine grüne Szenerie – mit mächtigen Wäldern, tiefen Mooren, Hügeln, Ebenen und dergleichen. Ihr trefft allerlei fröhliches Volk, seltsame, gefährliche Wesen und geheimnisvolle Priester eines lang vergessenen Glaubens. Erlebt erbitterte Kämpfe, Abenteuer, Rätsel und Heldenmut.“ Eine Demo gibt es auf ihrer Homepage, eine Rezension gibt es zum Beispiel beim Ringboten.

Spielvergnügen von Pegasus

Auch Pegasus Spiele sind bereits langjährig in der Sponsorenliste des WOPC vertreten. Dass sie aber nicht nur Rollenspiele können – wir alle wissen, dass sie mit „Shadowrun“ und „Cthulhu“ nicht nur langjährig zwei sehr erfolgreiche Linien verlegen, sondern mit „Gurps“, „7te See“, „Talisman“ und demnächst auch „Midgard“ auch reichlich anderweitig Rollenspielerfahrung gesammelt haben – beweisen sie mit ihren diesjährigen Preisen.

Da wäre zum einen „MicroMacro Crime City„, welches auch den Preis zum Spiel des Jahres einheimsen konnte. „Verhängnisvolle Geheimnisse, hinterhältige Überfälle und kaltblütige Morde sind hier an der Tagesordnung. Die örtliche Polizei ist nicht mehr in der Lage, die Geschehnisse zu kontrollieren. Daher ist die Arbeit pfiffiger Ermittler gefragt. MicroMacro Crime City ist ein kooperatives Detektivspiel. Gemeinsam lösen die Spieler 16 knifflige Kriminalfälle, indem sie Motive ermitteln, Beweise finden und die Täter überführen. Ein aufmerksames Auge ist ebenso gefragt wie kreative Kombinationsgabe….“ Genrelastiger wird es dann bei „Dune – Geheimnisse der Häuser„: „Das ist ein kooperatives Spiel, das auf dem Prinzip von „Detective – Ein Krimi-Brettspiel“ beruht. Die Spieler schließen sich dem Widerstand gegen das Haus Harkonnen an und erleben gemeinsam eine packende Geschichte.“ Noch mehr Infos liefert die passende Rezi beim Ringboten.

Nicht nur als Brettspielspaß sondern auch als Inspirationsquelle funktioniert „Kameloot„. „In Kameloot versuchen die Spieler, am Ende das meiste Gold zu besitzen. Dazu verkaufen sie Magische Gegenstände…„. Und abgerundet wird das diesjährige Gewinnportfolio mit dem Spiele-Comic „Lilly van Helsing„. „Was tun, wenn Werwölfe, Vampire und andere Kreaturen des Nachts ihr Unwesen treiben? Ganz klar: die Sicherheitsfirma „Stille Nacht“ muss ihre Expertin Lilly Van Helsing schicken!“ Auch hier liefert der Ringbote detailliertere Einblicke!

Das war es für heute. Beim nächsten Mal werfen wir einen Blick auf die übrigen Preise!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..