RPG-Blog-O-Quest Dezember 2017: Ausblick

Adventskalender aller Orten, der Nikolaus war auch schon da… es scheint Dezember zu sein. Höchste Zeit für die neueste Ausgabe der RPG-Blog-O-Quest. Mitgründer Greifenklaue stellt in diesem Monat noch einmal die Fragen. Ihr findet sie HIER.

RPG-Blog-O-Quest? Nie gehört? Kurz die Spielregeln: An jedem Monatsersten stellt der jeweilige Ausrichter dem Rollenspielvolk fünf Fragen, welche auf Blogs, in Podcast, in Vlogs oder in Foren beantwortet werden wollen. Dann hat man den Monat über Zeit, um die Fragen zu beantworten. Näheres dazu hinter dem obigen Link. In Zukunft sollen wir sogar alle fleißig mitgestalten!

Wieder einmal wären also die Formalitäten geklärt. Interessant finde ich, dass wir direkt auf den Jahresausblick für 2018 übergehen – normalerweise lädt der letzte Monat des Jahres ja eher zu beschaulicher Rückschau ein. Ich verblogge Erledigtes und Geplantes traditionell umfangreich „zwischen den Tagen“ (und werde das auch in diesem Jahr wieder so halten) – dennoch möchte ich auch Greifenklaues Fragen beantworten. Um der lieben Traditionen willen :-). Also, auf geht’s!

1. Am meisten freu ich mich 2018 RPG-technisch auf ________________________.
Am meisten freu ich mich 2018 RPG-technisch auf… Verschiedenes :-). Nein, im Ernst. Ich freue mich darauf, mit meiner Einsteigerrunde (die dann ja eigentlich gar keine Einsteiger mehr sind) unsere erste, epische Kampagne abzuschließen. Ich freue mich darauf, mit dieser Runde dann das nächste Experiment zu starten – mir spuken da diverse Ideen im Kopf herum. Ich freue mich auf einige OneShot-Termine mit meinen „alten Hasen“, die wir in diesem Jahr schon ganz gut hinbekommen haben. Nicht viele, aber es wird langsam wieder besser.

Veröffentlichungstechnisch freue ich mich auf wohl am Meisten auf „Shadow of the Demon Lord“ bei System Matters, auf die nächsten „CTHULHU“-Publikationen („Feind meines Feindes“ klingt sehr interessant) und darauf, wie sich „FHTAGN“ entwickeln wird.

2. Mein nächstes Projekt für 2018 ist _______________________________.
Mein nächstes Projekt für 2018 ist das Ausarbeiten verschiedener Kampagnenkonzepte, um für meine „Dann-Fortgeschrittenen-Runde“ ein bißchen Auswahl für die nächsten Sessions anbieten zu können. Da ich in echter „Kampagnenplanung“ eher unterdurchschnittlich bin (was meiner äußerst geringen Aufmerksamkeitsspanne bei RPG-Produkten geschuldet ist – ich kann mich ständig für neue Sachen begeistern…), und meine Kampagnen immer eher eine Aneinanderreihung von Einzelplots waren, ist das eine gute Fingerübung :-). Ich will das Konzept dann später auch ein wenig verfeinern… dazu aber vielleicht mehr später hier.

3. Mein Pile of Shame, __________, ist 2017 ___________________________. Davon wird 2018 ___________________.
Mein Pile of Shame, der wohl wie bei Greifenklaue ein Bücherstapel ist, ist 2017 unverändert hoch geblieben. Ich habe zwar viel gelesen, aber ebenso viel dazugekauft, dass noch seiner Bearbeitung harrt :-). Davon wird 2018 wohl zumindest mein „Myranor-Restverkauf-vom-Uhrwerkverlag“-Stapel kleiner werden, da ich das Material für eines meiner Kampagnenkonzepte sichten möchte.

4. Auf welches RPG-Ereignis freust Du Dich 2018 am meisten?
Hm, das dürfte wohl die RPC sein. Eine von zwei Messen (neben der SPIEL), die ich pro Jahr besuche.

5. Blogtechnisch hab ich mir für 2018 vorgenommen ________________________.
Blogtechnisch hab ich mir für 2018 vorgenommen wieder etwas mehr Spieltischnähe zu finden. Der Adventskalender hat mir gezeigt, dass es mit kleinen Beiträgen ganz gut funktionieren KANN, wenn man einen guten Aufhänger findet. Außerdem werde ich mir Private Eye, dass sich ideal ergänzend für eine Gaslichtkampagne anbietet, hier ein wenig näher ansehen.

Bonus: 2018 dürft ihr Euch auf folgende Aktion/Artikel/Produkt/____________ von mir freuen: __________________________.
2018 dürft ihr Euch auf folgende Aktion von mir freuen: ich habe mich – mutig – bereit erklärt, einmal eine RPG-Blog-O-Quest zu betreuen. Mir wurde der Juni zugeteilt und ich bin schon sehr gespannt, wie die Resonanz wird.
2018 dürft ihr Euch auf folgendes Produkt von mir freuen: Als Redakteur für den PLAY-Bereich des Lovecrafters zähle ich die zu erwartenden zwei Ausgaben der dLG-Vereinszeitschrift hier einfach mal mit rein. Dazu würde ich gerne auch noch einmal etwas in „Print“ in Eigenregie machen (wie damals die „Statisten im Angesicht eines grausamen Kosmos“), aber die Entscheidung, in welche Richtung das gehen wird, habe ich noch nicht gefällt.

Advertisements

5 Kommentare zu “RPG-Blog-O-Quest Dezember 2017: Ausblick

  1. Grundsätzlich finde ich so einen Adventskalender mit kleinen Beiträgen ja witzig, aber dazu muss man erstmal die Ideen haben! Meine Bewunderung gilt denjenigen, bei denen das so ist. 🙂

    • Oh, aus meiner überbordenden Erfahrung als Adventskalenderersteller (den dicken Ironiesmilie mußt Du Dir jetzt leider dazudenken :-)) würde ich sagen, Disziplin ist hier noch viel wichtiger. Ich hätte meinen nach einem ersten Abend voll „leerem Kopf“ am liebsten wieder verworfen :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.