A!C-Szenario: Paukenschlag im Atlantik

Hallo zusammen,

und weiter geht es damit, dass ich kryptischen Andeutungen Taten folgen lassen kann.

Aus der Feder von Marcus Rosenfeld – Lesern dieses Blogs noch in bester Erinnerung dank seines Abenteuers „Zeichen und Ruinen“, stammt das „Achtung! Cthulhu“-Szenario, dass ich Euch heute präsentieren kann. Beim Aufbereiten des Szenarios – das ich inhaltlich für wirklich gelungen halte, und es Euch daher auch nicht vorenthalten wollte – habe ich allerdings noch einige Anmerkungen als Disclaimer vorangestellt, die ich hier noch einmal wiedergeben möchte.

Das Abenteuer „Paukenschlag im Atlantik“ schickt die Spieler in Person von deutschen Kriegsmarine-Offizieren auf eine geheime Mission vor die amerikanische Ostküste. Auf Seiten der Nationalsozialisten in den zweiten Weltkrieg zu ziehen hat – gerade in Deutschland – sicherlich einen etwas besonderen Beigeschmack. Im Sinne der Abenteuerhandlung und für den persönlichen Horror der Charaktere, der sich im Laufe der Mission entfalten wird, ist diese besondere Konstellation aber unabdingbar. Keinesfalls verherrlicht das Abenteuer rechte Ideologien oder will den Charakteren den unbedachten Einsatz von Massenvernichtungswaffen nahelegen, auch, wenn das theoretisch im Finale des Abenteuers möglich ist. Vielmehr will es die moralischen Vorstellungen der Charaktere, den einbrechenden Wahnsinn an Bord, die Loyalität und Vaterlandstreue der Besatzung, die aufkeimende Angst vor einem inneren Feind und die Furcht vor den eigenen Waffen in eine Melange kosmischen Grauens verwandeln, die jeden Einzelnen an Bord persönlich betrifft.

„Achtung! Cthulhu“ ist kein Geschichtsbuch, und auch „Paukenschlag im Atlantik“ versteht sich nicht als rollenspielerische „Aufarbeitung“ der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands. Vielmehr nutzt es – wie viele andere historische Settings – die Verquickung von Cthulhu-Mythos und Historie, um ein eigenes, originäres Setting zu erschaffen, welches das Erleben von Horror-Abenteuern in den Vordergrund stellt. Wer diese Konstellation als pietätlos oder zu schwierig für seine Rollenspielgruppe empfindet, wurde damit eingehend vorgewarnt.

Außerdem möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass „Paukenschlag im Atlantik“ ein inoffizielles Fan-Abenteuer für das Rollenspiel „Achtung! Cthulhu“, auf Deutsch erschienen im Uhrwerk-Verlag, ist. Der Uhrwerk-Verlag erteilte uns die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung, es handelt sich aber (auch, wenn ich mich sehr am hervorragenden, offiziellen Layout orientiert habe) NICHT um „offizielles“ Material.

Nun aber genug der Vorrede:

4 Kommentare zu “A!C-Szenario: Paukenschlag im Atlantik

  1. Sorry – aber auch, wenn ein Abenteuer inoffiziell und gratis ist, sollte man sich das Korrekturlesen nicht sparen. Bereits auf der ersten Seite war die Fehlerhäufigkeit bereits dermaßen enervierend, dass ich mir den Rest einfach nicht mehr antun konnte.

  2. Pingback: Zwischen den Jahren… Version 2017 – Seanchui goes Rlyeh

  3. Pingback: Helft dem Uhrwerk-Verlag: Achtung! Cthulhu – Seanchui goes Rlyeh

Schreibe eine Antwort zu greifenklaue Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.