#RPGaDAY 2017 // Teil 2

Hallo zusammen,

es ist mal wieder August und damit wieder Zeit für den von Autocratik ins Leben gerufene „RPGaDAY“-Marathon. Im vergangenen Jahr nahm ich tatsächlich täglich teil, doch waren mir die Fragen den Aufwand eigentlich gar nicht wert. Und ehrlich gesagt nervte es nach einigen Tagen auch, mit hunderten Kurz-Blogposts zugeschüttet zu werden. In diesem Jahr will ich mich also vielen deutschen Bloggern anschließen und Sammelbeiträge verfassen. Bevor ich es vergesse – mein Dank gilt natürlich jaegers.net; der gute Michael hat – wie im letzten Jahr auch schon – für die deutsche Übersetzung der Fragen gesorgt.

Hier die nächsten zehn Fragen und die dazugehörigen Antworten:

11. Welches “tote Spiel” würdest Du gerne wiedergeboren sehen?
Fading Suns. Die Sterne stehen dafür ja recht günstig, auch, wenn ich seit der Ankündigung von Ulisses nichts mehr gehört habe.

12. Welches Rollenspiel hat die inspirierendste Grafik im Buch?
Tja, ich mag ja eigentlich gar nicht auf irgendwelche „Hypes“ anspringen, aber „Symbaroum“ ist schon ganz, ganz großartig designt, oder?

13. Beschreibe eine Spielerfahrung, die Deine Art und Weise zu spielen verändert hat.
Seit meine regelmäßige DSA-Runde sich vor Jahren in alle Winde verstreut hat, leite ich nur noch. Ärgerlicherweise war das aber auch der Zeitpunkt, zu dem das Hobby mich WIRKLICH angefixt hat – daher gibt es hier keine befriedigende Antwort.

14. Welches Rollenspielsystem bevorzugst Du für eine Kampagne mit offenem Ende?
Dafür eignet sich in meinen Augen jedes Rollenspielsystem, mit dem die Spielgruppe entsprechenden Langzeitspaß hat. Bei mir trifft das am Ehesten auf Fantasy-Systeme zu, da ist mir aber jedes gleich.

15. Für welches Rollenspiel machst Du am liebsten Anpassungen (z.B. Hausregeln)?
CTHULHU. Die Regelbasis hält einiges aus.

16. Welches Rollenspiel spielst Du am liebsten so, wie es ist?
ABOREA, denn es ist simpel genug, um nicht ständiges Nachschlagen notwendig zu machen aber komplex genug, um es genießen zu können :-). Wobei… beim nächsten Mal würde ich wohl ein wenig die Zauberlisten aufpeppen :-).

17. Welches Rollenspiel besitzt Du am längsten, hast es aber noch nie gespielt?
Von den ganz alten Sachen, die in meinem RPG-Keller ihr tristes Dasein fristen, haben erstaunlich viele Systeme auch tatsächlich den Spieltisch gesehen… ja, früher… als die Welt noch in Ordnung war… von den Anschaffungen der zweiten Welle wüsste ich spontan gar nicht, welches System ich am längsten besitze… ich tippe jetzt mal auf Hero Wars…

18. Welches Rollenspiel hast Du in Deinem Leben am häufigsten gespielt?
Das müsste – aus meiner Historie heraus – Das Schwarze Auge sein, wobei CTHULHU der Sache langsam näher kommt.

19. Welches Rollenspiel ist am besten geschrieben?
Pffft, keine Ahnung. Die wenigsten Rollenspiele eignen sich als Prosa, oder?

20. Was ist die beste Quelle für vergriffenes Rollenspielmaterial?
Ebay und das Tanelorn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s