Urbane Legende – Bloody Mary

Aus der Reihe „cthulhu.de-Bestseller“
Erstveröffentlichung: 22. März 2007
Autor: Daniel Neugebauer

cthulhu de stempel bestsellerDas Badezimmer war dunkel und roch nach scharfem Reinigungsmittel. „Bloody Mary.“ Emily stand zitternd vor dem Spiegel und betrachte ihr bleiches Spiegelbild, was vom Kerzenschein erhellt wurde. Dämliche Mutproben waren immer ein ganz besonderes Ereignis wenn man bei Jennifer zu Gast war… Von draußen kicherten die Mädchen in ihren bunten Schlafanzügen. „Nun mach schon!“ erklang es von draußen. Emilys Blut pumpte schneller durch die Adern. „Bloody.. Mary…“ Zweimal schon. Beim dritten Mal kommt sie. Emilys Herz schlug schneller. Das war nur ein dummer Kinderstreich. Wenn sie es zum dritten Mal sagen würde, dann kommen sie alle reingestürmt. Doch sie wurde nicht ruhiger und draußen drängten die Mädchen weiter. „Bloody Mary!“ kreischte Emily und draußen wurde es still. Die Kerze flackerte. Emily starrte in den Spiegel und ihr Spiegelbild glotzte sie grinsend an. Sie schloss die Augen. Um ihren Hals legten sich frostige Klauenhände. Die Fingernägel waren lang und schwarz, Emily zittere und wimmerte, sie öffnete die Augen. Eine Greisin geiferte sie hinter ihrem Rücken an. Ihre Augen waren schwarze Löcher und sie tastete nach Emilys Gesicht, als sie die Augen erreichte, wollte Emily rennen, doch sie war steif gefroren. Die langen Nägel waren steinhart und die Augen so weich… Emily schrie, es war ihr letzter Schrei.

Urbane Legende
Die Bloody Mary ist eine klassische Urbane Legende aus den USA und wird häufig von Kindern auf Pyjamapartys gespielt. Das glückliche Opfer muss sich dabei allein mit einer Kerze in einen dunklen Raum begeben und vor dem dortigen Spiegel dreimal (je Bloody Marynach Version auch 13-mal) „Bloody Mary“ aufsagen. Nach dieser Zeremonie soll der rachsüchtige Geist der Bloody Mary hinter der Schulter des Opfers erscheinen. Das heraufbeschwören des Wesens ist allerdings nicht ungefährlich! Man munkelt, dass sie den Opfern die Augen auskratzt, sie ihre Opfer tötet oder in den Wahnsinn treibt oder sie gar mit in den Spiegel nimmt.
Über den Ursprung dieser uralten Sage ist wenig bekannt und wer oder was die Bloody Mary überhaupt ist, ist mehr als vage. Sie könnte eine Hexe sein die in einem Hexenprozess grausam starb oder sie könnte auch eine Frau aus der Moderne sein, die in einem Autounfall starb. Auch ein Rachegeist der ihre Beschwörer bestraft, wenn sie Schuld auf sich geladen haben, wäre eine Erklärung für dieses Phänomen und ihren Hass gegenüber den Lebenden.

Cthuloide Legende
Der Spiegel war ein schönes Geschenk gewesen, doch nun erinnert er nur noch an diesen schrecklichen Vorfall. Die Freundin der eigenen Tochter wurde tot aufgefunden… Ihr Gesicht war völlig zerkratzt und die Kinder schwören darauf, dass die Bloody Mary das kleine Mädchen getötet haben soll. Die Eltern des Opfers stehen noch völlig unter Schock und das alles nur wegen diesem uralten Spiegel? Oder steckt wirklich mehr hinter der Geschichte der Bloody Mary als zuerst gedacht?

So ein Szenario eignet sich wohl am besten (wegen der bekannten Urbanen Legende) für ein Cthulhu Now Szenario, lässt sich aber in alle Epochen transportieren, da die Bloody Mary nur eine falsche Fährte ist. Eigentlich ist der Spiegel das gefährliche Objekt, denn in ihm steckt ein Spektraljäger (siehe Malleus Monstrorum). Diese mehr oder weniger humanoiden Wesen, sind an ihren Artefakten oder Zeremoniegegenständen gebunden und haben die Macht sich unsichtbar zu machen. Es ist ein gefährlicher Gegner und vielleicht ist dieser hier der Ursprung für die Sage um die Bloody Mary, denn dieser Spiegel ist bereits seit Jahrzehnten im Umlauf. Eine Recherche ergibt schnell, dass schrecklich zugerichtete Opfer (augenlos oder stark zerkratzt – man schaue sich nur die Klauen der Spektraljäger an!) immer an den Orten gefunden wurden, wo auch der Spiegel in einem Antiquariat oder ähnlichem auftauchte. Doch wie kann man die Kreatur aufhalten und reicht es wirklich den Spiegel zu vernichten?

Wer noch Ideen zur Bloody Mary benötigt, dem sei die 5. Folge der US-Serie Supernatural empfohlen, bei der genau diese Urbane Legende Thema ist.

Die Mädchen weinten und waren kaum zu beruhigen. Sie berichteten, dass die Bloody Mary, Emily geholt hätte und wenn man die Kleine so ansah, dann hätte man den Kindern wirklich glauben können. Wo ihre Augen hätten sein sollen, waren nur zwei dunkelrote Löcher und ihr kleiner Körper war völlig zerkratzt. Sie war um das Leben betrogen worden, doch wer oder vielmehr was war dafür verantwortlich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s