Aus Lovecrafts Notizbuch

Aus der Reihe „cthulhu.de-Bestseller“
Erstveröffentlichung: 15. März 2007
Autor: Daniel Neugebauer

cthulhu de stempel bestsellerLovecraft nahm seine Ideen für die unheimlichen Geschichten zum Teil aus seinen bizarren Träumen, man denke nur an die unheimlichen Nightgaunts, die ihn nachts in den Träumen entführten und in den Nachthimmel flogen. In seinem Notizbuch hielt er zahlreiche Ideen, kurze Zitate, Gedankengänge und dergleichen mehr fest. Viele dieser Ideen sind nur kurze Sätze und man kann nur vage vermuten was Lovecraft während des Schreibens seine Ideen weiter geformt hätte, aber einige dieser Ideen sind dennoch so gut, dass man aus ihnen möglicherweise eine Kurzgeschichte oder auch ein Szenario machen könnte. Eine handvoll dieser Einfälle präsentieren wir euch nun:

1.
Ein Ding, das auf der Brust eines Schäfers saß. Am Morgen verschwunden, aber etwas bleibt zurück.

2.
Abscheuliche nächtliche geheime Versammlung in uraltem Gässchen. Einer nach dem anderen entfernt sich verstohlen. Einer wird beobachtet, wie er etwas fallen lässt – eine Menschenhand.

3.
Buch, was beim Lesen einschläfernd wirkt – man kann es nicht lesen. Ein entschlossener liest es – wird verrückt. Von betagtem Eingeweihten werden Vorsichtsmaßnahmen getroffen, der als Autor und Übersetzer weiß, wie er sich durch Beschwörung schützt.

4.
Die Träume eines Menschen schaffen tatsächlich einer halb verrückte Welt gleichsam materieller Substanz in einer anderen Dimension. Ein anderer Mann, ebenfalls ein Träumer, gerät im Traum zufällig in diese Welt. Was er dort findet. Nachrichten von den Bewohnern. Ihre Abhängigkeit vom ersten Träumer. Was vor seinem Tod passiert.

5.
LovecraftIn der Antarktis oder an einem anderen unheimlichen Ort der Ferne verirrte Expedition. Skelette und Gebrauchsgegenstände werden Jahre danach gefunden. Filme verbraucht, aber nicht entwickelt. Die Finder entwickeln sie – entdecken ein seltsames Grauen.

notizbblock-359780_12806.
Der Hand eines Mannes zeigt sich plötzlich eine merkwürdige Wunde, urplötzlich und scheinbar ohne Ursache. Breitet sich aus. Folgen.

7.
Insekten oder andere Wesen aus dem Weltraum stürzen sich auf den Kopf eines Menschen und dringen in ihn ein, was dazu führt, dass er sich an fremdartige und exotische Dinge erinnert – mögliche Persönlichkeitsverdrängung.

8.
Ein Mann träumt vom Fallen – wird auf dem Fußboden zerschmettert aufgefunden, als sei er aus ungeheurer Höhe herabgestürzt.

9.
Versiegelter Raum, zumindest ist in ihm keine Lampe erlaubt. Schatten an der Wand.

10.
Ein seltsamer Brunnen im Bezirk Arkham – das Grundwasser ist versiegt (oder wurde nie erreicht – seit der Ausschachtung das Loch mit einem Stein verschlossen) – bodenlos – gemieden und gefürchtet – was lag darunter (entweder ein unheiliger Tempel oder etwas anderes sehr Altes oder eine Höhlenwelt).

One thought on “Aus Lovecrafts Notizbuch

  1. Das Buch habe ich auch, und eine Idee (das mit der viele Tueren) habe ich fuer ein Abenteuer benutzt. Das war allerdings 1999.😀 Aber „die Abtei“ ist dabei entstanden. Ich sollte wieder das Buechlein lesen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s