Cthulhu WildWest: James Potter

Hallo zusammen.

Um den Jahreswechsel herum habe ich mir vorgenommen, auf diesen Seiten hin und wieder Material für Cthulhu WildWest zu veröffentlichen. Mein Hauptkritikpunkt an der PDF war das Fehlen eines konsistenten Hintergrunds und einer echten „Idee“, wie Cthulhu im Wilden Westen aussehen könnte. Hier ist nun der dritte einer geplanten losen Folge von Beiträgen, die sich etwas in dieses Vakuum vorwagen sollen. Heute beschäftige ich mich mit einem cthuloiden NSC für den Wilden Westen.

(…und HIER geht’s zum ersten Beitrag…)
(…und HIER geht’s zum zweiten Beitrag…)

James Potter

Setting: Wild West

Hintergrund: James Potter machte sich in jungen Jahren von heimischen, englischen Gefilden auf in das verheißungsvolle, junge Amerika um sein Glück zu suchen. Er kratzte seine Ersparnisse zusammen, ließ alles hinter sich und buchte eine Fahrt in der dritten Klasse auf in die Neue Welt. In New York angekommen musste er aber feststellen, dass das Geld nicht so auf der Straße zu finden war, wie er es sich in seinen Träumen erhofft hätte. Tatsächlich hielt er sich eine ganze Zeit lang verzweifelt mit Gelegenheitsjobs über Wasser, bevor er seine wahre Berufung entdeckte: die Photographie.

photo-camera-219958_1280In einem verkommenen Trödelladen erstand er seine Kamera, die er seither mit viel Elan und Einsatz führt. Er begann seine Reise westwärts. Zu jeder Gelegenheit bot er seine Dienste als Photograph an. Dabei arbeitet er für kleines Geld, was ihm eine glänzende Auftragslage beschert.

Verwendbarkeit im Spiel: James Potter kann auf verschiedene Arten im Spiel eingesetzt werden. In erster Linie eignet er sich natürlich als farbiges Element am Rande eines Szenarios. Photographie ist seine Obsession und er wird nicht müde, seine Dienste auch zu unpassenden Gelegenheiten anzubieten. Vielleicht wird er aber auch unfreiwillig zu einem Szenarieneinstieg: Viele Indianer glauben daran, dass ihre Seele von den Photographien eingefangen wird – entsprechend feindselig reagieren sie womöglich auf das Angebot eines „hübschen Gruppenportraits“. Die Charaktere müssen einschreiten, um den tollpatschigen Photographen zu retten.

Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, um James Potter einen cthuloideren Anstrich zu verleihen (und dafür sind wir ja immerhin hier :-)). Womöglich ist die Linse seiner Kamera derart geschliffen, dass sie in der Lage ist, die Deshe (Energiewesen, die in einer weiteren Dimension quasi zwischen uns leben, s. Malleus Monstrorum) sichtbar zu machen? Dann könnte er als eine Art „Geisterjäger“ unterwegs sein. Oder er hat noch gar keine Ahnung, welche seltsamen Monstrositäten manches Mal auf seinen Photographien abgebildet werden und wird unfreiwillig Ziel der Deshe, die einen Kanal in unsere Dimension wittern?

Aussehen: James Potter ist bereits ein alter Mann. Er trägt einen großen, hellen Cowboyhut, ist faltig und vernarbt. Oft umspielt ein Lächeln sein Gesicht, doch sein Körper ist bereits recht gebrechlich geworden.

Darstellung: James Potter mag bereits alt an Jahren sein – ein jugendlicher Leichtsinn ist ihm dennoch geblieben. Darüber hinaus ist er völlig unbedarft – seine Photographie und die wenigen Dollar, die er auf Volksfesten oder Familienfeiern verdient, genügen ihm vollauf zum Leben. Er neigt sogar dazu, Begleitern nach wenigen Stunden auf die Nerven zu fallen – insbesondere, wenn er mal wieder ein Motiv entdeckt hat, dass er unbedingt photographieren muss…

james potterJames Potter
Beruf: Photograph
ST 9
KO 9
GR 12
GE 11
ER 10
IN 15
MA 11
BI 8
gS 55
Schadensbonus: –
Stabilitätspunkte: 55 (oder weniger, wenn er als Kanal für die Deshe genutzt wird)
Magiepunkte: 11
Trefferpunkte: 11

Angriff: Faustschlag 35%, Schaden 1W3+Sb

Fertigkeiten: Buchführung 10%, Chemie 32%, Cthulhu-Mythos 0% (4%, wenn er von den Deshe weiß), Mechanische Reparaturen 56%, Photographie 67%

2 thoughts on “Cthulhu WildWest: James Potter

  1. Ich sitze gerade am Lektorat von Old Slayerhand – wnn das on ist, fallen da vielleicht einige brauchbare Settingideen ab (zumindest gefielen mir zum einen die Karl May-Zitate gut und es gibt überraschend viele Verweise auf Übernatürliches – war mir gar nicht gewusst). Ich guck im Gegenzug auch immer, ob etwas für OS abfällt😉

  2. Wie Greifenklaue schon sagte, bei Old Slayerhand gibt es bestimmt ein paar Anregungen für einen cthulhuiden Westen.
    Warum sollten z.B. nicht wirklich Geister in der Llano estakata umgehen.😉

    „Er rief die letzteren Worte im Tone des Entsetzens aus. Und das, was jetzt geschah, konnte allerdings selbst dem furchtlosesten Menschen ein Grauen einjagen. Der Geist der Llano estakata erschien abermals. Wie bereits gesagt, bildete die fremdartige Lichterscheinung jetzt einen gewaltigen Halbkreis am südlichen Himmel. Da, wo der Bogen dieses Halbkreises links auf dem Horizonte lag, erschien jetzt plötzlich die Gestalt eines riesigen Reiters. Das Pferd war schwarz, aber der Reiter war weiß. Er hatte die Gestalt eines Büffels. Man sah ganz deutlich den Kopf mit den beiden Hörnern, den Nacken mit der struppigen, halblangen Mähne, welche hinterher flatterte, und den Leib, welcher sich nach rückwärts mit dem Hinterteile des Pferdes vereinigte. Die Konturen dieses Bildes waren von lichtfunkelnden Linien eingefaßt.“

    Karl May, „Der Geist der Llano estakata“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s