Statisten im Angesicht eines grausamen Kosmos: ein kleiner Feedbackspiegel

Hallo zusammen,

Vorderseiteseit Anfang Oktober ist das Ergebnis meines NSC-Wettbewerbs, der Quellenband „Statisten im Angesicht eines grausamen Kosmos“, lieferbar. Die Bestellseite findet sich oben hier auf meinem Blog. Ich kann stolz – und auch ein wenig erleichtert, immerhin bin ich komplett in Vorkasse getreten – verkünden, dass der noch hier bei mir liegende Bücherstapel den Titel „Restmenge“ wohl verdient hat. Es sind nicht mehr allzu viele Exemplare vorhanden.

Bereits bei der Ankündigung des Produktes habe ich darum gebeten, möglichst viel Feedback zu erhalten. Im Forum sind einige User dieser Aufforderung bereits gefolgt. Ich möchte nun ein wenig dieses Feedbacks hier wiedergeben – nicht zuletzt auch, um unentschlossene Käufer zu motivieren :-).

So schrieb User Raven2050:

Meine Meinung: Es ist ein tolles Produkt, welchem man das Fanblut, die liebevolle Arbeit und die Kreativität der Macher ansieht. Ich kann nur sagen „Respekt und vielen Dank an die Verantwortlichen für euer Engagement!“

Übrigens hat mir der Noir-NSC gestern Nacht ein Dauergrinsen ins Gesicht gezaubert. Eine schöne Art von „Comic relief“, welche ich ganz sicher mal nutzen werde…. 😉

Kürzer, aber nicht weniger erfreulich für mich, fasste sich User Dis Pater:

Erster Eindruck: Sowas hab ich mir immer schon gewünscht.

Auch User Studer hat sich geäußert:

Fazit: Wunderbar – ein echter NSC-Steinbruch!

Wieder etwas umfassender ist der Text von User Grannus:

Ich finde diese Sammlung gelungen und hoffe, dass sich das ganze Prozedere mal wiederholen lässt. Von der Papierdicke zur Schrift kann ich sagen, dass sie mir zusagt und ich das als eine schöne Abwechslung zu anderen, typischeren Designs epmfinde. Vielleicht werden es das nächste Mal noch mehr NSC. Ein paar werde ich auf jeden Fall nutzen…

Hier die Meinung des Forenusers fnord:

Das Produkt ist super. Die Buchqualität, Schriftbild, Layout und Bebilderung sind gut und wer könnte bei einem Preis von 2,50 € überhaupt was sagen.

Ich bin noch hin und her gerissen, ob ich es mich stört, dass fast jeder NSC – Serienmörder, Irrer oder mit Magischen Wissen gesegnet ist. Andererseits ist ein Buch mit den Hintergründen des Hausmeisters, dem Klempner und der Sekretärin kein wirklicher Anreiz. Diese Figuren sind allerdings gut geschildert und jeder wohl ein eigenes Abenteuer wert.

Der allgemeine Teil über Rolle und Funktion des NSC als Solchem weiß auch zu gefallen.

Besonders schön: Der Tod, auch bekannt als Redakteur der fabelhaften Zeitschrift „Cthulhus Ruf“ hat sich die Mühe einer kompletten Rezension gemacht. Sein Fazit:

Zum Fazit.Lohnt sich „Statisten im Angesicht eines grausamen Kosmos“ also? Kurze Antwort: Ja.
Für den Preis eines Biers (+Versand/Trinkgeld) gibt es hier nicht nur ein unterstützenswertes Fanprojekt, sondern auch schlicht und ergreifend eine Spielhilfe, die sich nicht vor der „Konkurrenz“ zu verstecken braucht. Mein Tipp um die kleineren Schwächen des Bands zu umgehen: Greift euch einen Nichtspielercharakter heraus, der euch besonders gefällt, und strickt ein komplettes Abenteuer um ihn/sie und seine Geschichte! Einige hätten genau das verdient.

Seine komplette Rezension findet ihr HIER.

Positives Feedback ist eine tolle Sache, doch Meinungen jedweder Art sind wichtig und werden gern angenommen. Habt Ihr den Band vielleicht schon gelesen und wollt Eure Meinung loswerden? Dann immer her damit! Es gibt einen Diskussionsfaden im Cthulhu-Forum, Ihr könnt direkt hier im Blog kommentieren oder mir einfach eine E-Mail schreiben. Ich freue mich über jede Anregung!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s