Einstieg in das Cthulhu-Rollenspiel

Logo_RSPKarneval_250px

Der Karneval der Rollenspielblogs beschäftigt sich in diesem Monat — unter anderem wegen des herrannahenden Gratisrollenspieltages — mit dem Thema “Einstieg ins Rollenspiel“. Danke an Ludus Leonis für die Organisation. Und auch, wenn mir bislang noch nie ein vernünftiger Beitrag zum Rollenspielkarneval aus den unkreativen Wurstfingern kriechen wollte, so bin ich doch gewillt, dieses Mal etwas beizusteuern. Dabei möchte ich gleich zwei vorgeschlagene Themen von Ludus Leonis aufgreifen.

Einstieg für Lau – Rollenspiel für den kleinsten Geldbeutel?

Wenn Ihr den Weg auf diese Seite gefunden habt, gehe ich davon aus, dass Ihr Euch ein wenig für Horror interessiert. Immerhin geht es hier hauptsächlich um Cthulhu und die anderen, finsteren Großen Alten, die die Welt nicht nur bedrohen – für sie ist die Menschheit nicht mehr als eine lästige Ameisenkolonie. Wer gerade überhaupt keine Ahnung hat, wovon ich hier eigentlich schreibe, dem sei zu einem kleinen Abstecher in Richtung Wikipedia geraten:

Der Cthulhu Mythos

Bleibt dran, es lohnt sich. Glaubt mir.

Ich kann also im Weiteren davon ausgehen, dass Ihr ungefähr wisst, worauf Ihr Euch einlasst, wenn Ihr diese Zeilen weiter verfolgt. Es geht bei Cthulhu um Horror im Rollenspiel. Und wir reden hier nicht von „Saw“-inspirierten Splatterorgien (wobei die durchaus möglich sind), sondern von der Art kosmischen Grauen, das die Welt der Menschheit erschüttert. Mögt Ihr Horror? Dann könnt Ihr den Weg ins Rollenspiel natürlich auch über Cthulhu finden.

Viele Spieler beginnen ihre „Karriere“ mit klassischen Fantasy-Settings á la „Der Herr der Ringe“. Doch Cthulhu ist letztendlich nicht komplizierter. Für den Spielleiter ist es eine andere Aufgabe, die Spieler zu gruseln; sie ist nicht zwangsweise schwieriger, als ihnen wirklich fesselnd von einer Schlacht zwischen Orks und Zwergen zu berichten. Und als Spieler fällt es sogar leichter, den Reporter oder Polizisten zu mimen, als Borgar, den Barbaren. Reporter und Polizisten sind uns allen irgendwie näher als Barbaren. Oder?

Dann mag es so erscheinen, dass man Lovecrafts Lebenswerk gelesen haben muß, um das Rollenspiel spielen zu können. Und bestenfalls noch die Werke seiner zahllosen Schüler und Anhänger. Doch das ist Unsinn: lest die Geschichten, weil sie Euch Spaß machen, nicht, um den Hintergrund zu studieren. Lovecraft erschuf sich, was er für eine gute Geschichte brauchte. Niemand nimmt es Euch krumm, wenn ein Monster oder ein geheimnisvolles Buch NICHT aus seinen Geschichten adaptiert wurde. Das Cthulhu-Rollenspiel ist hier wirklich unglaublich flexibel.

Doch warum habe ich das alles unter der Überschrift „Einstieg für lau“ zusammengefasst, wenn ich doch Absätze lang darüber schwafele, wie einfach der Einstieg ins Rollenspiel mit Cthulhu sein kann? Nun, der Einstieg ist nicht nur leicht – es gibt ihn auch für lau!

Cthulhu für Einsteiger
HIER findet Ihr das kostenlose Einsteigerheft als PDF-Datei. Einfach herunterladen, lesen und losspielen. Die Datei enthält tatsächlich ALLE notwendigen Regeln, um auf lange Sicht Cthulhu spielen zu können. Wenn Euch das Spiel gefällt, möchte ich Euch aber trotzdem dazu raten, einen Blick in das Spieler- und Spielleiterhandbuch zu werfen. Die Detailfülle und Informationsflut, die jeden hungrigen Cthulhisten hier erwartet ist wahrhaft atemberaubend. Und gut aufgemacht. Und gut geschrieben.

Frei verfügbare Abenteuer
Es gibt im Netz einige frei verfügbare Szenarion (oder auch Abenteuer). „Am Rande der Finsternis“ und „Nachts im Schwarzwald“ sind dabei die Klassiker, die auch in den unterschiedlichen Versionen des Einsteigerheftes abgedruckt waren. Doch darüber hinaus findet ihr noch vieles mehr, zum Beispiel…

…bei Pegasus
…bei Cthulhu.de
…bei Dreibund.de
…bei Redwolf
…bei Helden.de
…bei Fundus Ludi
hier auf diesem Blog

Ihr seht, das hier schon eine breite Auswahl gut gemachtem Materials für die verschiedensten Hintergründe vorliegt. Doch auch hier gilt: Die Abenteuerbücher von Pegasus – wobei ich insbesondere die Kampagnenbände hervorheben möchte – sind hervorragende Inspirationsquellen, gut aufbereitet und versprechen größtenteils jede Menge Spielspaß.

Ihr seht, der Einstieg in das Cthulhu-Rollenspiel ist überhaupt nicht teuer! Weder braucht Ihr Lovecrafts Lesefibel noch teure Regelwerke. Beides ist aber als Lesevergnügen zu empfehlen :-). Ein wenig wirkt das ganze hier wie ein Werbetext. Doch bezahlt ist das hier nicht – ich bin einfach ein großer Fan des Cthulhu-Rollenspiels und möchte meine Leidenschaft ganz einfach mit Euch teilen.

Und mein zweites Thema?

Machst du etwas passiv/aktiv am Gratisrollenspieltag?

Keine Sorge, diese Frage beantwortet sich wesentlich kürzer: Oh ja! Und da ich echt stolz darauf bin, möchte ich an dieser Stelle dann auch noch einmal kurz darauf hinweisen: KLICK!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s