Rezension: Geheimnisvolles Marokko

Vorab möchte ich es nicht versäumen, Euch ein frohes neues Jahr 2013 zu wünschen. Ich hoffe, Ihr seid alle gut rübergekommen!

Besonderer Beliebtheit erfreuten sich in den Cthuloide Welten stets die verschiedenen Regionalia-Artikel. So war es denn auch ein Glücksfall für die Redaktion, als William Jones – seines Zeichens Autor verschiedener cthuloiden Publikationen von Chaosium – sein Werk „Secrets of Morocco“ anbot. „Secrets“ wurde behutsam übersetzt, bearbeitet, erweitert und um ein neues, frisches Szenario aus deutscher Feder ergänzt. Kann es überzeugen?

61Hfd5oFCkL__SL500_AA300_Eröffnet wird der 80seitige Band mit einem 27seitigen Hintergrundteil. Neben einem kurzen Geschichtsabriss, der ein Hauptaugenmerk natürlich auf die politisch brisante Siutation in den 1920ern legt (wird Marokko doch in dieser Zeit von französischen und spanischen Protektoraten regiert, die beide nicht wirklich beliebt bei der einheimischen Bevölkerung sind), folgen detaillierte Beschreibungen einiger Städte (Rabat und Casablanca), Land und Leuten und nicht zuletzt auch die Vorstellung uralter Kulte und Untergrundbewegungen. Das alles ist nicht wirklich umfassend – wie bereits bei vielen Regionalia-Artikeln bemerkt – aber es liefert eine Menge interessanter Ideen für Abenteuer in Marokko. Interessante NSC werden en masse eingeführt. Der mangelnde Detailgrad wird also durch die vielen Ideenlieferanten mehr als wett gemacht.

Es schließt sich ein kurz beschriebenes Szenario mit dem Titel „Die Tafeln von Ur-Nansha“ an. Die Charaktere kreuzen hier den Weg eines Widerstandkämpfers, der dunkle Mächte in seinem Kampf gegen die Protektoratsmächte beschwören will. Das Szenario folgt dabei keinem festen Handlungsablauf; vielmehr werden weitere NSC und Schauplätze vorgestellt und einige Möglichkeiten für die SC erläutert. Es erfordert insofern viel weitere Vorbereitung und bietet eigentlich auch nur einen herzlich lauwarmen Plot; dafür bietet es sich an, als lange Kampagne durch die marokkanische Welt zu dienen. Hinterher kann man so ziemlich jeden NSC oder Schauplatz aus Hintergrundteil und Szenario kennen gelernt haben.

Es folgt das wesentlich detaillierter ausgearbeitete Szenario „Zwischen den Zeiten“. Die hier verwendeten Ideen sind frisch und unverbraucht; allerdings ist das Abenteuer sowohl für Spieler als auch Spielleiter sehr komplex: die Charaktere begleiten einen Forscher in die marokkanische Wüste. Hier treffen sie bald auf verschiedene wohlgesonnene oder sabotierende Fraktionen, deren Handlungen sich rasch um einen Charakter herum verdichten… Mit der richtigen Gruppe, die Spaß an Charakterspiel und Detektivarbeit haben sollte, ein tolles Szenario.

Abgerundet wird der Band mit einigen Szenariovorschlägen, universell einsetzbaren Handouts, Spielwerten für diverse NSC, einer Tabelle mit arabischen und französischen Begriffen sowie einem kleinen Bestiarium. Damit hält der Spielleiter letztendlich alles in der Hand, um seiner Gruppe spannende Abenteuer in Marokko zu bescheren.

Die grafische Aufbereitung erfolgte dem für Pegasus‘ Cthulhu-Publikationen üblichen Standard; die Seiten sind einem alten Folianten ähnelnd aufgemacht. Der gesamte Band ist reichlich mit Photographien bebildert, wobei insbesondere die Charakterportraits zu gefallen wissen. Leider ist das gesamte Druckbild dieses Mal sehr dunkel ausgefallen; so sind manche Photographien kaum zu erkennen und streckenweise wirkt die Schrift blass auf dem grauen Hintergrund.

Fazit: Trotz der fehlenden Detailtiefe ist der Hintergrundteil hervorragend spielerisch umzusetzen, regt er doch direkt die Fantasie des Lesers an. Das zweite Szenario ist wirklich großartig, während das erste zumindest den Hintergrundteil zur Geltung bringen kann. Die vielen Zusatzinformationen sind nützlich und dankenswerterweise eingefügt. Ein toller Band, der trotz seiner relativ geringen Seitenzahl viele Stunden Spielspaß garantiert! 5 von 6 Sternen, wobei der 6. Stern dem lahmen Plot der „Tafeln von Ur-Nansha“ zum Opfer fiel.

PS: Weitere Rezensionen bei…
DRoSI
Fantasyguide
Roter Dorn
Ringbote

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s