Rezension: Cthulhus Ruf Ausgabe 1

Die heutige Rezension behandelt mal wieder aktuelles Spielmaterial (wobei ich die letzten Wochen, in denen sich auch ein angenehmer Urlaub wiederfand, zum Durchforsten älterer Folianten genutzt habe) – heute möchte ich die erste Ausgabe des neuen cthuloiden Magazins „Cthulhus Ruf“ besprechen.

Die Zeitung „Cthulhus Ruf“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Erbe der leider eingestellten Cthuloiden Welten anzutreten. Jeder Cthulhu-Spieler weiß, wie groß diese Fußstapfen sind, und so ist dem Team von cthulhu.de sicherlich hoch anzurechnen, dass sie sich überhaupt an diese überwältigende Aufgabe herangetraut haben. Doch genug der Vorrede.

Das Magazin bietet auf 78 Seiten einen bunten Strauß aus Artikeln. Das Layout der neuen Zeitung kommt sehr ansprechend daher. Das Cover ist im Stile einer Tageszeitung als A3-Format quer um das Heft angelegt. Das ist zumindest innovativ, auch wenn es mich nicht sonderlich anspricht. Das Innenleben ist da schon eher nach meinem Geschmack gestaltet: die Zeitung kommt (größtenteils) in gediegenem schwarz-weiß daher, ist reich bebildert, klar gegliedert und ausnahmslos gut leserlich gesetzt. Die Bebilderung ist dabei den jeweiligen Artikeln entsprechend angepasst und keine der gewählten Illustrationen bietet einen unangenehmen Ausschlag nach unten auf der Wertungsskala. Auch wenn mir die „schlichte Eleganz“ der offiziellen Publikationen besser gefällt, ist hier doch sehr viel richtig gemacht worden.

Doch man kauft eine Zeitung ja nicht der hübschen Aufmachung wegen, wenden wir uns also dem Inhalt zu: Enthalten sind drei Szenarien (jeweils eines für Cthulhu Now, für das mir bislang nur aus dem Internet bekannte Piratensetting sowie für die 1920er), drei Artikel die direkte Ansätze für den Spielleiter bieten sowie noch ein paar andere Artikel.

Die beiden Szenarien für Now und das Piraten-Setting sind als OneShots konzipiert – die passenden Spielercharaktere werden gleich mitgeliefert. Beide Abenteuer haben durchaus ihre Stärken, auch wenn das Now-Abenteuer sicher dem einen oder anderen gerade wegen dem offenen Ende, das an Serien wie Akte X gemahnt, nicht wirklich zusagen wird. Allerdings sind hier gerade die vorgefertigten Charaktere wirklich gut gelungen. Das Abenteuer für die 1920er wiederum erscheint mir als Einheitskost; allerdings soll es den Auftakt einer Kampagne darstellen, die sich über die nächsten Hefte erstrecken wird. Möglich, dass sich dieser Teil noch steigern kann.

Die übrigen Artikel beschäftigen sich mit der literarischen Qualität Lovecrafts Geschichten (ein Arikel, der polarisieren soll und sicherlich wird, womit er seine Aufgabe erfüllt), stellen den Autoren China Mieville vor (was ausreichend gelingt, wobei ich diesen Artikel allerdings als den überflüssigsten in der Zeitung empfinde), bieten Tips für Spielleiter (zu den Themen Railroading und Häuser von Charakteren) und stellen noch den Filmemacher Friedrich Wilhelm Murnau nebst Abenteuervorschlägen vor. Zu guter Letzt schließt die Ausgabe mit dem „Charakter der Ausgabe“, der im Stile der „Tales of Terror“ in drei Varianten beschrieben wird – ein interessantes Konzept.

Fazit: Letztendlich fällt es mir schwer, wirklich etwas an der Zeitung auszusetzen. Das 20er-Abenteuer ist etwas kurz und eindimensional geraten, ein Autorenportrait ist zwar sicherlich interessant aber für das direkte Spiel eher unnütz, der „Charakter der Ausgabe“ läßt vielleicht noch ein wenig zuviel Arbeit für den Spielleiter übrig… aber Hand auf’s Herz: „Cthulhus Ruf #1“ ist ein Füllhorn an Artikeln und Ideen für cthuloide Spielrunden. Und: für einen Preis von gerade mal 6,- € wäre es sträflich, diese Ausgabe zu verpassen. 5 von 6 Sternen, wobei der 6. Stern den (hoffentlich vielen) folgenden Ausgaben als Anreiz dienen soll!

PS: Weitere Rezensionen zu Cthulhus Ruf #1:

im Forum
bei Roachware

3 thoughts on “Rezension: Cthulhus Ruf Ausgabe 1

  1. Pingback: Rezension: Cthulhus Ruf Ausgabe 2 « Seanchui goes Rlyeh

  2. Pingback: Nach-Ruf: Good Bye, Cthulhus Ruf – Seanchui goes Rlyeh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s