In eigener Sache

Hallo zusammen,

der ein oder andere mag die kurze Diskussion unter meinem letzten Eintrag nachverfolgt haben. Hierzu möchte ich noch kurz etwas sagen.

Vorweggeschickt: Selbstverständlich ist mir daran gelegen, dass Ihr meine Texte auch lesen könnt. Immerhin versuche ich, mir Mühe damit zu geben und es macht ja auch keinen Sinn, sie hier zu veröffentlichen, wenn Ihr sie nicht seht!

Ich stelle meine selbstgeschriebenen Artikel aber als PDF online. Das liegt daran, dass mir das Layout der Texte fast genauso wichtig ist, wie der eigentliche Inhalt. Nicht nur, dass das Auge irgendwie mit“isst“, nein, den Text in ein ordentliches Layout zu bringen ist für mich ein Teil der Freude beim erstellen. Ich teste meine Homepage regelmäßig von zwei verschiedenen Rechnern und mit drei verschiedenen Browsern (Internet Explorer, Mozilla (v3 glaube ich) und Opera), so dass ich eigentlich davon ausgehe, dass die Linkeinbindung ordentlich funktioniert.

Ich hoffe, dass auch das Speichern meiner Dateien (sofern nötig) für Euch kein Hinderniss darstellt, um meine Texte zu lesen! Ansonsten müsste ich ernsthaft darüber nachdenken, den Bloganbieter zu wechseln… kommt es hier regelmäßig zu solchen „Aussetzern“ der WordPress-Software, wäre ich um kurze Kommentierung dankbar!

Ach ja, hier kommt das nächste „Traktat“: ich habe mich ein wenig mit meinem Heimatdorf beschäftigt und einen Regionalia-Artikel aus meinen Nachforschungen gebastelt:

CoC – Brüggen

Auch diesbezüglich bin ich für Kritik/Kommentare/Anmerkungen natürlich dankbar.

Gruß
Seanchui

Advertisements

3 Kommentare zu “In eigener Sache

  1. Zur Zeit wird bei mir sowohl dieses Link als auch das vorige mit Firefox tadellos angezeigt. Ein Firefox-Update hatte ich in der Zwischenzeit nicht, wohl aber einige Windows-Updates (aber die hat man ja täglich…)

  2. Find ich eine coole Idee Deinen Heimatdorf eine Cthulhu-Quellenbeschreibug zu geben. Mit dem Layout und den Fotos finde ich das auch super umgesetzt!

    Was mir als Keeper noch fehlt ist eine Kapitel wie „Brügge in den 1920gern“, wo ganz konkret ein Bild der Stadt in dieser Epoche gezeichnet wird. Dazu sollten die Eckpunkte beschrieben werden die man als Spielleiter so braucht. Etwa, welche Gruppierungen gibt es (vielleicht stellen die Kommunisten ja den Bürgermeister und es gibt regelmäßig Ärger mit dem Nachbardorf, die den Kapp-Leuten nahestehen), wie reist man, welche Infrastruktur hat der Ort (kann die Gruppe hier eine Schrotflinte kaufen?), usw. Das könnte man für jede Epoche machen in der man Cthulhu spielen kann (Mittelalter, 1920ger, heute). Anhand der Historischen Fakten die Du recherchiert hast kann man sich da ja was ausdenken.

    Kannst Du mal was dazu schreiben wie Du das Layout machst? So rein technisch?

  3. Hallo Oranor,
    gute Ideen dabei. Mit den historischen Personen tue ich mich bzgl. Recherche etwas schwer, aber zumindest dieses „Stadtbild“ sollte ich definitiv noch ergänzen!

    Technisch beschränke ich mich auf die einfachsten MIttel, muß ich gestehen. Ich schreibe den Text in Word, setze ihn anschließend 2-spaltig und ändere dann alle Überschriften auf die gleiche Schriftart und -Größe.
    Die Grafiken habe ich größtenteils aus dem Internet zusammengesucht; die schicken Textkästen (mit den Szenario-Ideen) stammen von http://www.degenesis.de. Neben dem (genialen) Grundregelwerk zu deGenesis kann man sich dort auch ein „Design-Pack“ herunterladen (Bereich „Data“), bei dem diese Textkästen dabei sind.

    Anschließend verwende ich einen PDF-Drucker (ist in verschiedenen Versionen als Freeware erhältlich) um eine PDF-Datei aus meiner Wordfile zu machen. Und schwupps – fertig ist der Download!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s